Forumsregeln


Regeln für den Offenen Bereich

Für alle Gäste gelten die üblichen Forenregeln.

Registrierte Benutzer sollen hier keine Threads eröffnen, sondern dafür die anderen Unterforen nutzen, dürfen aber Antworten erstellen.

Das Posten von

- Links jeder Art, mit Ausnahme GLF-internen Links,
- Bildern aller Art per img-Funktion, weil damit auch IPs der User ermittelt werden können,
- URLs im Text

ist nicht erlaubt.

Außerdem werden keine sachfremden Diskussionen über z.B. Esoterik, Wahnvorstellungen, Endzeitverkündungen... zugelassen. Für solche Sachen gibt es woanders genug Möglichkeiten der Diskussion. Wir werden besonders auf wiederkehrende Spammer achten.

Bitte antwortet auch nicht auf Massenspam mit Beschimpfungen und Drohungen. Nutzt für solche Beiträge den Meldebutton oder ignoriert sie.

Beiträge oder Threads, die gegen obige Regeln verstoßen, werden kommentarlos entfernt und die Antworten darauf ebenfalls.

Immer wieder finden es Gäste lustig, sich einen Namen zu geben, der obszön oder beleidigend sein soll. Wundert Euch nicht, wenn diese Threads oder Beiträge nicht freigeschaltet werden.

Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 97 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 57 Nächste
Autor
BeitragVerfasst: 14.02.2019, 19:35 
Kotenokchen hat geschrieben:
Im genannten Entscheidung geht es um Flüchtlinge.

Die Entscheidung zeigt meines Erachtens am Beispiel der Flüchtlinge gut, wie (schlecht) es um die Rechtstaatlichkeit in D allgemein bestellt ist und wie die Regierung macht, was sie will. Ich bin deshalb dankbar für den Hinweis auf die Entscheidung. Es ist ja nicht so, dass es nur bei der Behandlung von Pädophilen Probleme in unserem Staatssystem gibt, sondern ebend auch in anderen Bereichen. Siehst du das denn anders?

Kotenokchen hat geschrieben:
Dann das mit dem Rundfunkbeitrag.

Das ist genau das Thema das Sakura mit Propagandamaschine angesprochen hat. Und das betrifft auch Pädophile, denn in den Sendern von ARD und ZDF wird über sie genauso " politisch korrekt " schlecht und einseitig berichtigt wie bei den Privatfernsehsendern. Findest du nicht, dass das ein Problem ist?

Kotenokchen hat geschrieben:
1. Kein Mensch ist illegal

Man kann schon sagen, dass die Politiker und Justiz " illegale Menschen " sind, wenn sie aus rein politischer Motivation gegen Minderheiten Druck ausüben oder sie verfolgen.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07.06.2019, 13:10 
"Die Innenministerien von Bund und Ländern fordern härtere Strafen für den Besitz von Kinderpornografie. Das geht aus der Beschlussvorlage für die Innenministerkonferenz (IMK) hervor, die dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) vorliegt. Laut einem gemeinsamen Antrag soll der Besitz von Kinderpornos künftig wie Kindesmissbrauch geahndet werden."

Quelle: n-tv, Online

Endlich wird der Kampf gegen Kinderpornografie aufgenommen! Nach der Strafverschärfung werden die Täter ihre Kinderpornobesitztümer freiwillig sofort löschen und es wird in Deutschland so gut wie keine Kipo mehr geben... außer im Internet. Alle Bürger, die Kipo kuken wollen, werden sich stattdessen brav beim LKA zum Kipokuken bewerben und werden dafür noch nach Ö-Tarif entlohnt. Also, geile Sache, diese härteren Strafen!!!1
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 09.06.2019, 11:07 
Dann sowieso egal, ob man nur Bilderchen betrachtet oder in Natura verkehrt, strafmässig alees die selbe sosse. Sollte man bei Mord auch einführen, und über die Smart TV-Funktionen die notorischen Krimiguckler ebenfalls abstrafen. Dann ist endlich ruhe im Karton.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10.06.2019, 11:24 
GastiKnasti hat geschrieben:
Dann sowieso egal, ob man nur Bilderchen betrachtet oder in Natura verkehrt, strafmässig alees die selbe sosse.

Na ja der Richter wird für das Verkehren in Natura immer noch mehr Gefängnis geben als für Bildchenkuken, aber dein Argument ist schon richtig dass es unverständlich ist dass beides das gleiche Strafmass haben soll.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10.06.2019, 18:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2010, 21:57
Beiträge: 1917
AoA: Milchzahnlückenalter
Dazu kommt, dass schon jetzt nicht zwischen einvernehmlichen Handlungen und Vergewaltigung unterschieden wird. Beides ist "Missbrauch". Daraus folgt:
Kipo besitzen = Missbrauch = Vergewaltigung
Unter der Annahme, höhere Strafen würden abschrecken (die ich nicht teile, aber eben darauf beruht diese Forderung der Innenminister), hieße das doch, dass viele sich nicht mehr auf Bilder beschränken, sondern sich gleich ein Mädchen schnappen und vergewaltigen. Die Fälle von Kinderpornos würden zurückgehen, die vom Missbrauch steigen.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11.06.2019, 00:41 
Lavinia Halbritter hat geschrieben:
hieße das doch, dass viele sich nicht mehr auf Bilder beschränken, sondern sich gleich ein Mädchen schnappen und vergewaltigen. Die Fälle von Kinderpornos würden zurückgehen, die vom Missbrauch steigen.

Heißt jetzt was??? Kipostrafen zu senken oder Kipo ganz zu legalisieren? Entweder hast du noch nie Kipo gesehn oder du bist ein ganz kalter Mensch, wenn du Aufnahmen gequelter Kinder so verharmlohst. Kuk mal in den Namen des Forums und denk mal über das Wort nach, das zwischen " Girl " und " Forum " steht, vielleichst findest du den Fehler, den du gemacht hast.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11.06.2019, 17:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2009, 18:08
Beiträge: 11548
AoA: ab 8 aufwärts
Wohnort: Horizonzero@safe-mail.net
@ Gast, da scheint sich ja jemand ausgiebig informiert zu haben. Woher stammt die Info das Kipos gequälte Kinder zeigen, soweit ich gehört habe trifft das nur auf einen geringen Anteil zu - was natürlich schlimm ist - dennoch ist inhaltlich die These gestellt worden das die Folge ein Anstieg des Mißbrauchs stattfinden wird. Das soll besser sein?

_________________
PGB Forum:https://pgb-online.org/pgb_forum/
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11.06.2019, 18:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 11:21
Beiträge: 1083
Lavinia Halbritter hat geschrieben:
Unter der Annahme, höhere Strafen würden abschrecken (die ich nicht teile, aber eben darauf beruht diese Forderung der Innenminister)

Sehe ich auch so. Von dem her ist es egal, was dort beschlossen wird.

Dadurch werden weder mehr Vergewaltigungen entstehen, noch weniger Kipo geschaut werden.

Dafür ist der Bürger beruhigt und denkt sich: Richtig so, weil er einen tiefen religiösen Glauben in die Wirksamkeit von Gesetzen oder Klimaschutzmaßnahmen hat, die milde gesagt nur belächelt werden können.
Gast hat geschrieben:
Entweder hast du noch nie Kipo gesehn oder du bist ein ganz kalter Mensch, wenn du Aufnahmen gequelter Kinder so verharmlohst. Kuk mal in den Namen des Forums und denk mal über das Wort nach, das zwischen " Girl " und " Forum " steht, vielleichst findest du den Fehler, den du gemacht hast.

Wie Horizonzero bereits schrieb, solltest Du Dich erstmal informieren, was alles unter den Begriff fällt, bevor Du solche abenteuerlichen Behauptungen aufstellst. Selbst nach Deiner begrenzten Logik wäre es doch sinnvoller, Missbrauch bei dem teilweise das Leben auf dem Spiel steht härter zu bestrafen, als Posing-Fotos von uralten LS-Magazinen.

_________________
Die Zahl derer, die durch zu viele Informationen nicht mehr informiert sind, wächst. Rudolf Augstein

Zu viel Ideologie hat noch stets zu Terror und Unrecht geführt. Lokalzeitung.

Menschen sind in Ängsten viel stärker verwirrt als Tiere. Eugen Drewermann


Zuletzt geändert von Expectation am 11.06.2019, 18:21, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11.06.2019, 18:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2010, 21:57
Beiträge: 1917
AoA: Milchzahnlückenalter
@ Gast

Ich muss dafür kein Kipo gesehen haben (du anscheinend schon?!). Was Kipo ist ist im Gesetz definiert, denn darüber reden wir - das was nach diesem Gesetz verboten ist. Demnach sind auch Aufnahmen von Kindern in sexuellen Posen verboten, ebenso "wirklichkeitsnahe" Darstellungen, also Zeichnungen, sogar Texte können darunter fallen.

Einen erotischen Text zu besitzen wird hier also strafrechtlich damit gleichgestellt ein Kind zu vergewaltigen.

Wären nur Darstellungen verboten die "gequälte Kinder zeigen", dann würde sich die Justiz viel Zeit sparen.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11.06.2019, 18:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 11:21
Beiträge: 1083
Lavinia Halbritter hat geschrieben:
Wären nur Darstellungen verboten die "gequälte Kinder zeigen", dann würde sich die Justiz viel Zeit sparen.

Das war ja mal so.

Jetzt ist so viel weiteres verboten, dass sich die Justiz darum überhaupt nicht mehr ausreichend kümmern kann, genauso wenig wie um Clans.

Da neuerdings Mütter Richterin sind, die ihre Zeit auch gern zu Hause verbringen, wird sich das auf absehbare Zeit nicht ändern.

_________________
Die Zahl derer, die durch zu viele Informationen nicht mehr informiert sind, wächst. Rudolf Augstein

Zu viel Ideologie hat noch stets zu Terror und Unrecht geführt. Lokalzeitung.

Menschen sind in Ängsten viel stärker verwirrt als Tiere. Eugen Drewermann
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11.06.2019, 20:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.01.2011, 17:45
Beiträge: 4058
AoA: 2-12
Mittlerweile ist quasi alles verboten, was über ein Badewannen- oder Strandnackedei-Foto herausgeht, aber auch nur, wenn die Eltern das selbst angefertigt haben und im Fotoalbum haben. Werden solche Aufnahmen bei Pädophilen gefunden, fallen sie je nach Lust und Laune von Richter und Staatsanwalt gerne mal unter den KiPo-Begriff, denn welcher "normale" Mensch hat (so deren Logik) denn Interesse an Fotos aus fremden Familienalben? :roll:
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12.06.2019, 08:40 
Lavinia Halbritter hat geschrieben:
Einen erotischen Text zu besitzen wird hier also strafrechtlich damit gleichgestellt ein Kind zu vergewaltigen.

du wolltest dich besser informieren bevor du sowas falsches schreibst und dich in peinliche situationen bringst. einen " erotischen Text zu besitzen " ist nirgends strafrechtlich verfolgt. es geht um pornographie, bei denen kinder im sexuellen fokus stehen.

wenn " erotik " und " pornographie " für dich synonyme für die selbe sache sind, sagt das viel über dich aus. mein vorschlag: kinder nicht nur von weitem anstarren, um sich nachher auf die erinnerung einen runter zu holen, sondern mal mit kindern tatsächlich reden oder spielen, dann würdest du merken, dass zwischen " erotik " und " pronographie " ganze welten liegen. fragt sich nur, ob man jemanden ein kind anvertrauen kann, für den beides das selbe ist...
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13.06.2019, 00:41 
Horizonzero hat geschrieben:
Zitat:
- Medikamentierung nach der Festnahme im Rahmen des Psychisch-Kranken-Gesetz nach einer Verhaftung

lässt mich an fake news denken ...


DER TAGESSPIEGEL:

Auf der Bühne in Las Vegas trumpfte Jan Rouven einst als „Der Mann mit den sieben Leben“ auf. Doch keiner seiner spektakulären Tricks kann dem deutschen Magier jetzt noch helfen. Der 41-jährige Illusionist aus Kerpen ist in den USA wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie zu 20 Jahren Haft verurteilt worden. Zudem verhängte das Gericht in Las Vegas am Donnerstag auch eine Geldstrafe in Höhe von 500.000 Dollar (rund 440.000 Euro), wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.

„In diesem Gerichtssaal zumindest ist die Show vorbei“, sagte Richterin Gloria Navarro, als sie das Strafmaß verkündete, wie das „Las Vegas Review-Journal“ berichtete. Der Zeitung zufolge fiel Rouven im Gerichtssaal kurz in Ohnmacht, erholte sich dann aber wieder. Erst mit über 60 Jahren wird der Deutsche aus dem Gefängnis frei kommen.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13.06.2019, 13:40 
Keksmonster hat geschrieben:
Quellen dazu gibt es, das ganze hat die Allgemeine Sonntagszeitung gestern geleaked.
Das ganze Papier dazu wird morgen beschlossen.

Einfach mal google nachrichten dazu befragen.

Hätte hier ja auch links eingestellt, aber das ist ja verboten ...



Schön - aber die FAS ist kostenpflichtig.

Ich ziehe Heise vor. Dort als Suchbegiff einfach "Kinderpornografie" eingeben. Da gibt es auch zahllose Querlinks.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13.06.2019, 15:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 11:21
Beiträge: 1083
Gast hat geschrieben:
Lavinia Halbritter hat geschrieben:
Einen erotischen Text zu besitzen wird hier also strafrechtlich damit gleichgestellt ein Kind zu vergewaltigen.

du wolltest dich besser informieren bevor du sowas falsches schreibst und dich in peinliche situationen bringst. einen " erotischen Text zu besitzen " ist nirgends strafrechtlich verfolgt.

Falsch, meld Dich an und schau im Bereich Juristisches. Selbst erotische Beschreibungen von Kindern wurden als Pornografie bewertet und strafrechtlich verfolgt. Des Weiteren war das strafverschärfend für seine weitere Sozialprognose. Er saß bereits im Gefängnis.
Gast hat geschrieben:
es geht um pornographie, bei denen kinder im sexuellen fokus stehen.

Vielleicht in Deiner rechtlich beschränkten Sicht. In der Realität werden bereits oben beschriebene Texte verfolgt und nachdem Du das mit Missbrauch auf eine Stufe gestellt hast, hast Du Dich damit blamiert durch mangelnde Informationskenntnisse. Und wenn jemand der sich zum Affen gemacht hat, anderen eine Moralpredigt hält, wirkt das nicht gerade zustimmbar.
Gast hat geschrieben:
wenn " erotik " und " pornographie " für dich synonyme für die selbe sache sind, sagt das viel über dich aus. mein vorschlag: kinder nicht nur von weitem anstarren, um sich nachher auf die erinnerung einen runter zu holen, sondern mal mit kindern tatsächlich reden oder spielen, dann würdest du merken, dass zwischen " erotik " und " pronographie " ganze welten liegen. fragt sich nur, ob man jemanden ein kind anvertrauen kann, für den beides das selbe ist...

Was soll man dazu noch sagen? Nein bei Kinder-Pornografie liegt zwischen Erotik und Pornografie kein Unterschied mehr, da bereits Erotik als Pornografie gezählt wird. Das war mal anders, aber da als weiter verschärft wird, ist das eh nicht mehr ernst zu nehmen.

Also nochmal, erotische Schriften werden auf die gleiche Strafhöhe mit Missbrauch am Kind gesetzt. Was soll daran toll sein, wenn jemand statt seine Gedanken aufzuschreiben, seinen Penis in eine Kindervagina steckt, weil das ist was hier für Unverständnis sorgte.

_________________
Die Zahl derer, die durch zu viele Informationen nicht mehr informiert sind, wächst. Rudolf Augstein

Zu viel Ideologie hat noch stets zu Terror und Unrecht geführt. Lokalzeitung.

Menschen sind in Ängsten viel stärker verwirrt als Tiere. Eugen Drewermann
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 97 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 57 Nächste

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB