Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor
BeitragVerfasst: 14.11.2022, 16:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.09.2020, 17:54
Beiträge: 723
AoA: 4-12
Ich habe noch nie verstanden, wieso das Weinen als schlimm dargestellt wird. Im Gegenteil ist das gesund für uns und überhaupt ist es aus meiner Sicht wichtig, Emotionen zu zeigen. Auch Erwachsene sollten die Tränen zulassen (können). Ein Kind wünscht sich da dann zumeist die Unterstützung seiner Eltern oder von anderen erwachsenen Bezugspersonen. Das weiß ich auch noch gut aus meiner eigenen Kindheit.

Schlimm hierbei ist es dann, wenn so eine Frage wie "Willst du eine Heulsuse sein?" als Reaktion darauf kommt. Sicherlich ist es als Aussage noch schlimmer, aber das Wort "Heulsuse" sollte allgemein keine Verwendung finden. Oft benutzen Erwachsene die Wörter unbedacht und Außenstehende scheinen das in der Regel genauso wenig zu hinterfragen oder darauf hinzuweisen.

Das kleine Mädchen wünschte sich die Hilfe von seiner Mutter, wurde dann aber mit den Problemen und Sorgen nicht ernstgenommen. Ich habe häufiger das Gefühl, dass Erwachsene nur ihren eigenen, "erwachsenen" Problemen Bedeutung beimessen, während die Probleme von Kindern heruntergespielt werden. Es ist nun einmal aus der Sicht des Kindes bedeutend. Die Probleme und Sorgen von Kindern sind nicht weniger relevant.

_________________
Mädchenliebender :herz: | Ich liebe kleine Mädchen so wie es ihnen lieb ist.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 15.11.2022, 17:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.10.2008, 14:52
Beiträge: 1050
AoA: 6- 12+
Zumal das Weinen auch Ausdruck von Gefühlen ist, die anders noch nicht eingeordnet werden können. Kleine Kinder weinen aus Kummer, Wut, weil ihnen etwas nicht gefällt. Oder einfach nur um Beachtung zu finden. Je größer sie werden, desto differenzierter wird ihre Sprache.

Das Weinen von größeren Kindern, also im Grundschulalter, sollte genauso beachtet werden wie das von den kleineren. Und wer kennt es nicht aus eigener Erfahrung, dass Tränen die Trauer lindern und Abhilfe schaffen?

Wie geht ihr mit solchen Situationen, wie von dir beschrieben, in eurem Team um? Gibt es Kolleginnen, die das Weinen als wertlos abtun? Wie tretet ihr den Eltern gegenüber?

_________________
"You can't force someone to stop just because you're disgusted. And you can't create laws just because of personal obejections" (Shinji, Manga artist)
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 16.11.2022, 21:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2009, 18:08
Beiträge: 12570
AoA: ab 8 aufwärts
Wohnort: Horizonzero@safe-mail.net
Ich kenne den Satz noch aus meiner Kindheit "Indianer weinen nicht."
was natürlich quatsch ist - aber hinterfrag als Kind mal so einen Spruch
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17.11.2022, 15:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.12.2010, 00:23
Beiträge: 7329
AoA: 6~11 flauschig sind!
Horizonzero hat geschrieben:
16.11.2022, 21:26
Ich kenne den Satz noch aus meiner Kindheit "Indianer weinen nicht."
was natürlich quatsch ist - aber hinterfrag als Kind mal so einen Spruch
In meiner Kindheit: Ein deutscher Junge weint nicht!

_________________
Die staatliche Vernichtung von Puppen muss sich für ihre Besitzer wie die Ermordung eines geliebten Familienmitgliedes anfühlen. Konsequent gegen die politische Verfolgung und Inhaftierung von unschuldigen Menschen!
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17.11.2022, 16:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.10.2008, 11:05
Beiträge: 25
Luna hat geschrieben:
17.11.2022, 15:34
In meiner Kindheit: Ein deutscher Junge weint nicht!
Dann bist du ja ein Senior! Seit 77 Jahren dürfen deutsche Jungen auch wieder weinen.

Als ich Kind war, das ist auch schon länger her, doch damals wurden wir nicht wegen Gefühlsäußerungen verspottet.
Auch heute ist es eher selten, daß eine Mutter ein weinendes Kind noch obendrauf ausschimpft.
Wenn ihr hier also die Eltern für gefühlskalt erklärt, bedenkt, was diese vorher durchgemacht haben könnten. Einen ganzen Tag, werktags und Feiertags und auch noch im Urlaub quengelnde Kinder um sich zu haben, ist schwere Arbeit.
Dann darf man auch mal genervt sein. Daß euch Pädos die Kinder nicht nerven, könnte auch daran liegen, dass ihr sie nicht ständig um euch habt :wink:
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 18.11.2022, 03:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.10.2008, 14:52
Beiträge: 1050
AoA: 6- 12+
Ich glaube hier sind eher weinende Kinder gemeint. Quengeln und nerven ist was anderes :wink:

_________________
"You can't force someone to stop just because you're disgusted. And you can't create laws just because of personal obejections" (Shinji, Manga artist)
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 18.11.2022, 14:00 
Offline

Registriert: 25.09.2022, 09:41
Beiträge: 50
AoA: 7-11
....Ich habe häufiger das Gefühl, dass Erwachsene nur ihren eigenen, "erwachsenen" Problemen Bedeutung beimessen, während die Probleme von Kindern heruntergespielt werden...
Ist es nicht eine Frage der guten Kommunikation, oder das Fehlen einer solchen? Viele Menschen sind - aus Unwillen oder Unvermögen - angeblich nicht oder nur schlecht in der Lage, Kindern (und auch einander) wirklich zuzuhören, um herauszufinden, was wirklich in ihnen vorgeht. Was ihre Probleme sind.
Worüber bist du wütend/traurig/frustriert? Und warum?

Natürlich muss man ihre Probleme ernst nehmen, denn damit nimmt man sie ja auch selbst ernst.
Allerdings kann sich nicht jedes Kind ebenso gut verbal ausdrücken;
in diesem Fall ist es Aufgabe der Eltern/Erzieher, es darin zu befähigen.
Ich denke, es ist oft ein gewisser Mangel an Empathie oder Einfühlungsvermögen seitens der Erwachsenen, der es ihnen schwer macht, mit Kindern 'mitzudenken', um sich so in ihre Welt hineinversetzen.

Einmal habe ich mit einem Kumpel und seinem Söhnchen Fußball gespielt. Der Junge fiel hart auf seine Hände und brach in Tränen aus. Die erste Reaktion des Vaters war, (ziemlich) wütend zu werden, "weil das Kind nicht darauf gehört hatte, vorsichtig zu sein". Ich dachte: Das könnte besser sein, und ging auf das Kind zu, fragte, was passiert sei, und fragte, ob ich seine Händchen sehen könne. Ich schätzte mit ihm ein, dass es schmerzhaft war, aber der Schaden war nicht unüberwindbar. Ich informierte ihn über die wahrscheinliche Ursache (falsche Schuhe), und wie er das also in Zukunft verhindern kann.
Er dachte sichtbar darüber nach, kam zu demselben Schluss und spielte dann wieder Fußball. Wiederum:
Kommunikation!

Ich denke, es hängt sicherlich auch davon ab, welche Art von Erziehung man selbst genossen hat. Nach eigener Angabe hatte der Vater des Jungen selbst eine ziemlich harte Erziehung von seinem Vater.
'l'histoire se répète', ('die Geschichte wiederholt sich'). :roll:
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 01.12.2022, 20:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.07.2022, 23:36
Beiträge: 304
AoA: alte Männer
Wohnort: Österreich
Ich weine ziemlich oft und habe das auch als Kind. Ich hatte Glück, dass ich fast immer Verständnis und Empathie von meiner Umgebung bekommen habe und ernst genommen wurde. Es ist egal, ob einem Erwachsenen der Grund banal erscheint, für ein Kind ist es das nicht und das sollte respektiert werden.
Thomas hat geschrieben: [...] Ich dachte: Das könnte besser sein, und ging auf das Kind zu, fragte, was passiert sei, und fragte, ob ich seine Händchen sehen könne. Ich schätzte mit ihm ein, dass es schmerzhaft war, aber der Schaden war nicht unüberwindbar. Ich informierte ihn über die wahrscheinliche Ursache (falsche Schuhe), und wie er das also in Zukunft verhindern kann.
Er dachte sichtbar darüber nach, kam zu demselben Schluss und spielte dann wieder Fußball. Wiederum:
Kommunikation! [...]
Das hat mich gerührt und finde ich sehr schön, wie du da reagiert hast. :herz:

_________________
[weiblich, 24]

espressocoffee24@sector.city - wer Bock hat zu schreiben :herz:

TOX-ID:
59BB59E4368D88D087D80587A2D55178EAB2ABED61D8DF2D9620FE5078A6757DB9C661338D04
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB