Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor
BeitragVerfasst: 22.10.2018, 18:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.10.2008, 14:52
Beiträge: 718
AoA: 6- 12+
Nicht, dass dies was Neues wäre... dennoch schön, wie sehr mit zweierlei Maß gemessen wird:


http://www.bundeswehr-journal.de/2018/paedophilie-bundeswehr-spricht-von-26-verdachtsfaellen/

Zitat:
Untersucht wurde auch, wie häufig sexuelles Interesse an Kindern in der Bevölkerung vorkommt. Die Prävalenz (Anm.: Kennzahl für die Krankheitshäufigkeit) sexueller Fantasien mit Kindern in der männlichen deutschen Bevölkerung kann laut Studie auf 4,4 Prozent geschätzt werden, eine Größenordnung, die im nationalen und internationalen Vergleich im mittleren Bereich zu finden ist. Bei 8718 anonym befragten Männern (Teilmenge der 28.000 anonym befragten Erwachsenen) würde dies dem zufolge, statistisch betrachtet, rund 384 männliche Befragte betreffen. Übertragen auf die Personalgrößenordnungen der deutschen Streitkräfte – aktuell dienen dort rund 158.200 männliche Uniformträger (Stand: 30 November 2017) – wäre davon auszugehen, dass statistisch gesehen fast 7000 Bundeswehrsoldaten sexuelles Interesse an Kindern hegen.


Aha, es ist also offensichtlich von Interesse, wie viele potentiell Pädophile bei den Streitkräften dienen. Des Unterschiedes zwischen Pädophilie und Kindesmissbrauch ist man sich durchaus bewusst. Und dennoch:

Zitat:
Verteidigungsministerin von der Leyen hat nun entschieden, die Faktenlage ähnlich gelagerter Vorgänge nochmals aufzuarbeiten und „die ganze Bandbreite an Handlungsmöglichkeiten für die Bundeswehr“ zu betrachten. Oberstes Ziel müsse es sein, „solche widerlichen Verbrechen durch Angehörige der Bundeswehr in aller Strenge und Klarheit zu ahnden“. Ähnlich sieht dies Henning Otte, verteidigungspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag. Er sagte der BILD-Zeitung: „Als Familienvater und verteidigungspolitischer Sprecher steht für mich fest: Für Pädophile oder gar Kinderschänder ist kein Platz in unseren Streitkräften!“


So weit, so gut. Im Fall des Freiburger Missbrauchs-Prozesses sollte davon ausgegangen werden, dass die betroffenen Täter in jedem Fall dienstrechtliche Konsequenzen spüren müssen. Aber dass dies auch auf alle Pädophilen ausgeweitet werden soll? Dass eine Randgruppe systematisch diskriminiert wird? Komisch. Dabei ist die Bundeswehr angeblich so besorgt um Minderheiten...

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.schwule-und-lesben-bei-der-bundeswehr-von-der-leyen-fordert-respekt.0b0d514f-b2a4-42bd-916a-f348c241821c.html

Zitat:
Nach dem Skandal in einer Kaserne in Pfullendorf hat Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen mehr Respekt für sexuelle Minderheiten gefordert. Diskriminierungen könne sich die Bundeswehr nicht leisten.

[...]

Es geschehe „immer noch zu häufig, dass Menschen mit einer anderen sexuellen Orientierung“ in der Truppe dies verleugnen müssten oder unter besonderer Beobachtung stünden, sagte von der Leyen am Dienstag in Berlin.

[...]

Die Ministerin leitete dort mit einer kurzen Rede einen Workshop der Bundeswehr zum Thema sexuelle Vielfalt ein. Wer seine sexuelle Identität oder seine sexuelle Orientierung nicht offen zeigen könne, lebe in einem Gefühl der Angst, sagte von der Leyen weiter. „Und wer Angst hat, kann nicht sein Bestes geben“, warnte sie. „Das können wir uns nicht leisten.“ Die Bundeswehr stehe im Wettbewerb um Talente und wenn diese Talente schwul, lesbisch, trans- oder heterosexuell seien, „sind sie uns willkommen“.


Aha, hier wird also von Talenten gesprochen, die willkommen sind, und die unterdrückt werden könnten. Aber Moment... der Pöbel hat da doch einige Ressentiments gegen Schwule in der Bundeswehr. Die gucken nämlich heimlich auf duschende Kameraden, die heben auffällig oft die Seife auf. Und weiter? Niemand findet es merkwürdig, dass lange Zeit die Aufnahme von Frauen in die Bundeswehr verurteilt wurde, da die hohen Weiblichkeiten durch ihre reizende Wirkung die Moral und die Kampfkraft der Truppe schmälern würden.

Mit einer Klage eines "HomOffizieres" vor dem BVG im Jahr 2000 kam dann der große Wandel.

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-12/bundeswehr-homosexuelle-diskriminierung-verteidigungsministerium

Zitat:
Noch bis 2000 durften Homosexuelle dem Bericht von von der Leyen zufolge nicht Berufssoldaten werden und weder als Vorgesetzte noch als Ausbilder arbeiten.

Im Jahr 2000 klagte ein Offizier vor dem Bundesverfassungsgericht gegen seine Benachteiligung und bekam recht. In der Folge gab es einen Erlass zum Umgang mit Sexualität. Homosexuelle Soldaten sollten ihre sexuelle Orientierung nicht mehr verheimlichen müssen. Die Bundeswehr verfolgte außerdem Beziehungen zwischen Soldaten und Soldatinnen nicht mehr dienstrechtlich.


Ein Fortschritt. Heterosexuelle Liebesbeziehungen am Arbeitsplatz werden nicht mehr dienstrechtlich verfolgt. Herzlichen Glückwunsch.

Was würde passieren, wenn ein kurz vor dem Ruhestand stehender Offizier sich als pädophil outen würde. Würde er auch unehrenhaft entlassen? Wenn ja, wäre seine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht erfolgreich?

Leider drängt sich mir immer wieder der Gedanke auf, die Antworten zu diesen Fragen schon vorauszuahnen...


Edit: Verwendung der Teamfarbe durch Farbtausch behoben. GLF-Moderation

_________________
Wer das Weibe nicht ehrt, dem bleibt das Mädchen verwehrt!
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 22.10.2018, 22:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.05.2009, 10:34
Beiträge: 12606

Der wirkliche Skandal ist dies:

naylee hat geschrieben:
http://www.bundeswehr-journal.de/2018/paedophilie-bundeswehr-spricht-von-26-verdachtsfaellen/

Zitat:
Untersucht wurde auch, wie häufig sexuelles Interesse an Kindern in der Bevölkerung vorkommt. Die Prävalenz (Anm.: Kennzahl für die Krankheitshäufigkeit) sexueller Fantasien mit Kindern in der männlichen deutschen Bevölkerung [...] anonym befragten Männern [...] Übertragen auf die Personalgrößenordnungen der deutschen Streitkräfte – aktuell dienen dort rund 158.200 männliche Uniformträger (Stand: 30 November 2017) – wäre davon auszugehen, dass statistisch gesehen fast 7000 Bundeswehrsoldaten sexuelles Interesse an Kindern hegen.

Für den pedovielen Oberstleutnant ist laut Henning Otte "kein Platz" in der Bundeswehr. Und was machen wir mit der pedovielen Feldwebelin? Rübe ab oder was?

_________________
... Und hab’s Pflücken nicht gemacht.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 22.10.2018, 22:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2009, 18:08
Beiträge: 11319
AoA: ab 8 aufwärts
Wohnort: Horizonzero@safe-mail.net
Pädophilie ist doch nicht verboten, könnte also ein Verstoß gegen einige Gesetze beherbergen wenn Soldaten wegen ihrer Pädophilie rausgeworfen werden ohne entsprechende Straftaten begangen zu haben.

_________________
PGB Forum:https://pgb-online.org/pgb_forum/
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 22.10.2018, 23:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2015, 13:05
Beiträge: 730
AoA: geschüttelt
Die von der Leyen hat doch nen Knall.

_________________
Das möchte ich aber nicht!
"Hm?" *arme heben* *knuddeln*

Kunstfreiheit ...

Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!
https://www.youtube.com/watch?v=4Xzl7IJpeYc
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23.10.2018, 11:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.10.2018, 15:15
Beiträge: 72
AoA: 10-13
Wohnort: in seinem Gedankenschloss mit unüberwindbaren Mauern aus Angst
Zensursula hatte noch nie alle Latten am Zaun...
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23.10.2018, 12:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2018, 17:31
Beiträge: 341
Wie schön differenziert die Forderung geschildert wird.
Wenn dieser behindert Henning Otte keine Pädophilie in der Bundeswehr haben will, soll er doch selbst sei sinnloses Leben "für Deutschland" riskieren.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23.10.2018, 18:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.01.2011, 17:45
Beiträge: 3936
AoA: 2-12
Wundern tut's mich zwar schon lange nicht mehr, aber dass hier so offensichtlich mit zweierlei Maß gemessen wird, ist einfach nur beschämend. Es muss wohl wirklich einmal einen großen Knall geben, wenn jemand, dessen Image unantastbar ist, sich als pädophil outet. Vielleicht passiert das sogar noch zu meinen Lebzeiten, bei den Schwulen und Lesben hat's ja irgendwie auch funktioniert, und heutzutage scheint man das ja sogar mit Beifall beklatschen zu müssen, so cool und hipster ist das.

Mal ganz davon abgesehen würde ich als Pädo ohnehin nicht zum Bund wollen, denn auch wenn's da jetzt auch Frauen gibt, sind Kinder garantiert Mangelware. Als Otto-Normal-Bürger sieht man Kinder ja eigentlich jeden Tag, wenn man unterwegs ist, sei es beim Einkaufen, beim Spaziergang oder sonstwo, aber als Bundeswehr-Angehöriger verbringt man doch eine Menge Zeit abseits von zu Hause in Kasernen, in Einsätzen usw., das wäre nichts für mich...
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23.10.2018, 19:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2016, 04:12
Beiträge: 3066
AoA: Trolle
Wohnort: Planet Girllover
Mir reichts. Ich schmeiß jetzt mein Handy in den Backofen.

https://youtu.be/zwueMhwaotQ

Wann zum Fuck kommt endlich der Tag, an dem wir klarstellen, dass wir weder mit noch über Abschaum diskutieren? Meine Freunde, wenn der nicht bald kommt, explodiere ich. Abfall ist Schuld daran, dass ich ticke.

_________________
https://youtu.be/S6psBoDDJUo
https://youtu.be/55vZvYdjX70
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 28.10.2018, 18:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.10.2008, 21:02
Beiträge: 4972
Wohnort: ********* cocolinth@safe-mail.net
Smaragd aus Oz hat geschrieben:
Für den pedovielen Oberstleutnant ist laut Henning Otte "kein Platz" in der Bundeswehr. Und was machen wir mit der pedovielen Feldwebelin? Rübe ab oder was?


Ach, das interessiert doch niemanden, wenn so 'ne pseudo-pädophile Feldwebelin 'ner 12-jährigen Afghanin das Möschen ausschleckt. Das sind doch wertvolle, hocherotische Jugenderfahrungen der Verständigung zwischen den Völkern! Da lernt die Kleine doch nur, wie schön und bunt die Welt sein kann! Sei doch nicht so homophob!

Fistregel:

Nur wer stechen kann, entwertet. :cool:

_________________
Sex mit Kindern ab 14 ist (in D) per se legal:
    „Der Gesetzgeber traut diesen zu, über ihre Sexualität in einem gewissen Umfang selbst zu bestimmen. […] eine pauschale Strafbarkeit besteht somit nicht. [Nur] In besonderen Fällen ist […] der Sex […] unter Strafe gestellt.“
(Thx @ ChrisGL&Anwalt)
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 28.10.2018, 22:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2009, 18:08
Beiträge: 11319
AoA: ab 8 aufwärts
Wohnort: Horizonzero@safe-mail.net
etwas GL lastig, könnte ja auch einen Buben treffen der lernt was eine Zunge so machen kann ... :mrgreen:

_________________
PGB Forum:https://pgb-online.org/pgb_forum/
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29.10.2018, 06:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.10.2008, 14:52
Beiträge: 718
AoA: 6- 12+
Es gibt einen tatort, irgendwann Anjang 2018 ausgestrahlt. Deja-Vu heißt er.

Da geht es um einen Installateur, der sich in Jungs verliebt, seine Freundin weiß Bescheid und füttert ihn mit erotischen Geschichten vor dem Hetero-Sex. Der Installateur ist getrieben davon Jungs hinterherzulaufen, sie in seine Wohnung zu locken, zu betäuben, vergewaltigen, umbringen.

Bei solchen Geschichten ist es wirklich kein Wunder, dass passiert, was hier so passiert...

_________________
Wer das Weibe nicht ehrt, dem bleibt das Mädchen verwehrt!
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11.11.2018, 23:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.12.2010, 00:23
Beiträge: 6211
AoA: 6~11 flauschig sind!
Den Teil habe ich gesehen. War doch mit dem Ramsteinlied im Intro, oder? Da war auch ne Folge mit nem Aufzug der in eine Geheimetage fuhr mit einem Spezialschlüssel.

_________________
Je t'aime t'aime, je t'aime plus que tout! :herz: :herz: :herz:
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12.11.2018, 00:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2016, 04:12
Beiträge: 3066
AoA: Trolle
Wohnort: Planet Girllover
Die Frau gehört für diese Äußerung zur Verantwortung gezogen. Sie verstößt damit gegen Artikel 1 des Grundgesetzes.

_________________
https://youtu.be/S6psBoDDJUo
https://youtu.be/55vZvYdjX70
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29.12.2018, 23:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.10.2008, 14:52
Beiträge: 718
AoA: 6- 12+
Müsste sich halt nur jemand finden, der sie vor Gericht zieht... :oops:

_________________
Wer das Weibe nicht ehrt, dem bleibt das Mädchen verwehrt!
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04.01.2019, 19:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.11.2008, 00:53
Beiträge: 4689
Wohnort: in der Vorstufe zum Paradies
Hallo naylee!
Ich habe zum Thema nichts beizutragen, wollte dir nur noch ein schönes neues Jahr wünschen!
Schön, dass du dein Ava immer noch beibehalten hast.
Alles Gute und Schöne dieser Welt wünsche ich dir!
LG corte
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB