Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor
BeitragVerfasst: 11.09.2013, 19:59 
Offline

Registriert: 15.05.2011, 15:50
Beiträge: 2959
Michael Stiels-Glenn

„Im Stich gelassen" - Besonderheiten in der Therapie pädophiler Männer


Buchtipp auf Wunsch des Users gekürzt.
GLF-Moderation

_________________
"Psychoanalyse ist die Geisteskrankheit, für deren Heilung sie sich hält"

_____________________________________________Karl Kraus 1899
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12.09.2013, 01:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2011, 02:36
Beiträge: 3304
AoA: 6-12
Wohnort: franz.kafka@Safe-mail.net
Interessant. Danke.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12.09.2013, 09:47 
Offline

Registriert: 15.05.2011, 15:50
Beiträge: 2959
:wink: mal seh, das ich den Rest nachschick, nach und nach

_________________
"Psychoanalyse ist die Geisteskrankheit, für deren Heilung sie sich hält"

_____________________________________________Karl Kraus 1899
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07.10.2013, 17:49 
Offline

Registriert: 15.05.2011, 15:50
Beiträge: 2959
[url :x =https://www.girlloverforum.net/forum/vi ... 04#p278604]Nachschlag[/ :cry: url]

Du darfst bestimmte BBCodes nicht verwenden: [url]. :evil:

_________________
"Psychoanalyse ist die Geisteskrankheit, für deren Heilung sie sich hält"

_____________________________________________Karl Kraus 1899


Zuletzt geändert von Fetzer am 07.10.2013, 22:06, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07.10.2013, 18:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.10.2008, 12:31
Beiträge: 4704
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Die wichtigere Frage aus meiner Sicht in der Therapie lautet aber: Was können Pädophile durch eine psychotherapeutische Behandlung gewinnen?
[...]
Die Gesellschaft erwartet von diesen Klienten einen Verzicht [Anm.: Genau! Und was für einen! Und niemag kann begründen, warum sie ihn fordert!] - was kann ihnen an Positivem geboten werden, damit sich die Veränderung „lohnt".
Findet sich in dem Werk denn eine Antwort darauf? Ist schließlich einer der hauptkritikpunkte am gegenwärtigen Umgang mit denjenigen von "uns", derer man habhaft wird.

BTW: Fettes Danke für Deine Mühe! Ich werde mir dieses Werk definitiv auf irgendeinem Wege beschaffen.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07.10.2013, 19:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.10.2008, 12:18
Beiträge: 4892
AoA: 4-12
Wohnort: In der Stadt mit den zahlreichsten süßesten und zugänglichsten Mädchen
Sehr interessant!
Danke :D
Pack mal den ganzen Text hier rein.

_________________
"Destiny is always revised. Anytime, everywhere" (Siddhartha)
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07.10.2013, 19:39 
Offline

Registriert: 15.05.2011, 15:50
Beiträge: 2959
@Khenu Baal
Nö, vielleicht lies sich im ganzem Werk eine Antwort finden. Ich hab mal von der Zeitschrift die ersten Seiten…
Den Artikel „Im Stich gelassen“ bzw. die restlichen Seiten würde ich gerne noch hier rein stellen.

Sag mal, @ Khenu Baal ist das jetzt zur Ablenkung damit ich hier nicht so rumfetze :rotfl:

_________________
"Psychoanalyse ist die Geisteskrankheit, für deren Heilung sie sich hält"

_____________________________________________Karl Kraus 1899


Zuletzt geändert von Fetzer am 07.10.2013, 21:29, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07.10.2013, 20:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.10.2008, 12:31
Beiträge: 4704
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Fetzer hat geschrieben:ist das jetzt zur Ablenkung damit ich hier nicht so rumfetze
Wirst Du von mir nicht erleben - ich trenne Person und Sache.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07.10.2013, 20:58 
Offline

Registriert: 15.05.2011, 15:50
Beiträge: 2959
Ich kratze :oops: und beiße :wink: und rob an den Haaren :mrgreen:

_________________
"Psychoanalyse ist die Geisteskrankheit, für deren Heilung sie sich hält"

_____________________________________________Karl Kraus 1899
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 08.10.2013, 00:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.10.2008, 21:38
Beiträge: 4493
AoA: 90's bitch
Wohnort: Kein Busen ist so flach wie das Niveau dieser Party!
Die Rolle der Sexualität, der romantischen Liebe und der emotionalen Beziehung für das Leben von Menschen ist in den vergangenen 200 Jahren ständig gewachsen.
Kann ich nicht beurteilen. Könnte was dran sein. Ich würde nebenbei gar nicht von Rolle sprechen sondern von Begriff oder Öffentlichkeit. Denn eigentlich macht der Begriff "Geschlechtlichkeit" wenig Sinn. Denn er umfasst alles was mit dem biologischen oder gesellschaftlichen Geschlecht (Sex) zu tun hat.
Was in allen anderen Lebensbereichen durch zunehmende Ökonomisierung, durch Beschleunigung und durch gewachsene Komplexität an Bestätigung der Identität, an Befriedigung und an Erfolg nicht mehr itattfindet, das soll privat, in emotional und normativ hoch besetzten Beziehungen erlebt werden. An genau diesem Ideal zerbrechen viele Beziehungen. Diese zu hohe Besetzung von romantischen und erotischen Beziehungen und ihre Folgen werden - auch in therapeutischen Behandlungen - nur selten zum Thema gemacht.
Kapital, Privateigentum. Klingt etwas nach Marx .. bzw. Coco. Die Entwicklung und die soziale Organisation von familiären Haushalten (griech.: Ökos), der Ehe und der Geschlechtsmoral. Gehört hier nicht hin darf aber gerne im Chris-Ryan-Thema beleuchtet werden.
Genau umgekehrt zur Idealisierung und Überbetonung von Erotik und Sexualität sind Sexualstraftaten und sexuelle Skandale: ...
Man kann sich halt nicht so recht darauf einigen: ist es nun das schlimmste Verbrechen oder die 2.schönste Sache der Welt? Ich tippe mal auf ... ähm. TOOOOOOR !!!
[2] Die Begriffe Klienten und Patienten werden im Text synonym benutzt;
Für meine Mädels bin ich eigentlich Klient. Sie fragten mich heute ob ich aua habe ^^
War Carl Rogers nicht der erste der seine Problemfälle als Klienten bezeichnet hat?
In einer Literaturrecherche zum sexuellen Missbrauch hielten Autoren in mehr als 100 Fachpublikationen unter Hinweis auf die große gesellschaftliche Abscheu ohne weitere fachliche Begründungen einen besonderen Umgang mit dieser Tätergruppe für nötig (Stiels- Glenn 2009). Sieht man allerdings, wie gehässig Medien über Juristen, Gutachter und Therapeuten berichten, falls es zu einem Rückfall kommt, versteht man, warum die professional Community Therapien dieser Klienten vermeidet; die fachliche Reputation scheint bereits gefährdet, wenn man sich Tätern widmet. Bei einem Rückfall ist der Pranger für die mit einem Täter befassten Professionellen nicht weit. Dass zugleich Diskurse über die Wirkung der öffentlichen Meinung auf die eigene Verfassung und Praxis vermieden werden, ist einer Diskussion wert.
Dahinter steckt natürlich keine Absicht.. statistische Ausreisser eben.
Nein, es muss einen tieferen Grund geben, warum dieses Thema systematisch in allen Bereichen der Gesellschaft stigmatisiert wird (nicht erst seit den Anfängen der Tora). Ich vermute man kann vieles nur (neu)historisch bzw. anthropologisch erklären und verweise wieder auf Chris Rhyan.
Das Selbstbestimmungsparadigma erfasst ihre Zustimmung zu sexuellen Handlungen mit Erwachsenen nicht. Kinder gelten als rein, ihre Entwicklung soll ungestört verlaufen. Sexuelle Erfahrungen gelten als Störfaktoren ersten Ranges.
Klingt doch auch logisch. Es wie überall im Leben. So sind z.b. sportliche Erfahrungen unter Umständen Störfaktoren in der sportlichen Entwicklung. Wenn eine 5-jährige einfach so mal aus dem Flugzeug springt, in der Aufregung, woher soll sie wissen wo die Reissleine ist? Genauso verhält es sich mit sozialen Bindungen wie zartem Körperkontakt .. ist doch klar
Zugleich verändert sich die Definition, wer Kind ist:
Ich bin mir sicher: das ist das wichtigste Jahrhunderproblem der gesamten Menschheit
Bis heute sind sich Fachleute nicht einig, wie sexueller Missbrauch zu definieren ist
Ganz easy: alles was dem ordnungsgemässen sexuellen Verwendungszweck von kindlich definiertem Material widerspricht

_________________
Dumm fickt gut. Noch Fragen ??


Zuletzt geändert von Annika am 08.10.2013, 19:18, insgesamt 2-mal geändert.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 08.10.2013, 01:11 
Offline

Registriert: 15.05.2011, 15:50
Beiträge: 2959
Ist doch nur ein Winzling eines von unzähligen möglichen Anfängen, wobei das ja verdammt sich wieder auf den Krafft beruft. Also kein Anfang! Aber ein Laternchen! Das welche wieder mal angezündet haben!

Vorrang hat damit nur der Blick auf was sich Abspielt.

Ich lese gerade was der Sigmund so alles erlebt haben soll

http://dr.hans-waldemar-schuch.de/pdf/p ... _FREUD.pdf

Ich selbst kann mich nur schwer davon überzeugen diesen Familienkram abzulegen. Für mich müsste der Fortschritt abrupt aufhören, die Mobilität weitgehend abgeschafft werden und…

Selbst der Beier faselt was von Pädos und Kapitalismus in paradoxem Sinne. Ich kanns jetzt leider nicht so interpretieren wies gemeint ist. Jedenfalls nix besonderes!

Die letzen 200 Jahre werden "sogenannte" Abnormalitäten von den großen "Herren" oftmals mit Wohlhabenden und Reichtum zusammen gebracht.

_________________
"Psychoanalyse ist die Geisteskrankheit, für deren Heilung sie sich hält"

_____________________________________________Karl Kraus 1899
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB