Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3

Welche Partei würdest du wählen? (sehr kleine Parteien lass ich aus)
CDU 0%  0%  [ 0 ]
SPD 0%  0%  [ 0 ]
AfD 46%  46%  [ 6 ]
Grüne 15%  15%  [ 2 ]
FDP 0%  0%  [ 0 ]
Linke 15%  15%  [ 2 ]
Andere 23%  23%  [ 3 ]
Abstimmungen insgesamt: 13
Autor
BeitragVerfasst: 15.05.2019, 17:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.11.2017, 00:49
Beiträge: 574
AoA: 5-11
ich votiere dafür den Threadtitel zu ändern. Es wird ja nicht Europa gewählt, es geht um die EU.

_________________
leider wieder neue Tox: F69F03500BE7C24851A5CA3B378547F869F60B6FE2F63A85971DF1397BABFA69B11C808DBB1E
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20.05.2019, 19:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2010, 21:57
Beiträge: 1885
AoA: Milchzahnlückenalter
Cirilla.of.Cintra hat geschrieben:
Lavinia Halbritter hat geschrieben:
Die AfD ist also gegen Volksentscheide. Die meisten anderen Partien aber dafür (SPD, Grüne, Linke, FW, Piraten, Die Partei, ÖDP, Tierschutzpartei . . .)


Hast du auch die Begründung der AfD gelesen?

Die war mir bewusst. Ich wollte noch einen Witz machen, dass die AfD EU-Bürgerentscheide nur ablehnt weil das "EU-Bürger" heißt und nicht "Volk". Das ändert aber nichts an dem Fakt, dass die AfD gegen Volksentscheide auf EU-Ebene ist (und darum geht es eben bei der EU-Wahl), viele andere Parteien aber dafür.

@ 712
(Ich tu jetzt mal nicht alles zitieren, du weißt ja was du geschrieben hast.)
Wie schon vorher erklärt überlege ich zwar wen ich wähle, mach die Entscheidung aber an ganz anderen Punkten fest als das was Parteien bieten. DiEM25 hat zwar ganz interessante Ideen. Zum Beispiel ein Grundeinkommen das aus Dividenden von Unternehmen finanziert ist. Oder den Green New Deal. Aber mir ist auch klar, dass die nichts davon durchsetzten werden können. Ich überlege aber die zu wählen, weil dann Yanis Varoufakis ins Parlament kommen könnte. Ich wähle also eine Person. Und als einzelne Person kann man dort auch etwas erreichen.

Zweitens würde ich auch danach schauen wie eine Partei intern organisiert ist und die basisdemokratischste wählen. Nur schreibt das Parteiengesetz vor wie das auszusehen hat. Deswegen sind die alle gleich strukturiert, bloß in verschiedenen Farben. Und das vorgeschriebene System funktioniert nicht. Es gibt einen Vorstand und der entscheidet alles. Bei der Wahl des Vorstands gibt es dann meist nur je ein oder zwei Kandidaten, die sich sowieso abgesprochen haben und das selbe machen. Wenn man sich außerdem mal mit verschiedenen Wahlverfahren beschäftigt, dann wird klar, dass die Mehrheitswahl schlechte Ergebnisse hervorbringt und in der Praxis Kandidaten bestimmter Ausrichtung bevorzugt. In einer Mehrheitswahl kann es auch passieren, dass jemand von einer Minderheit unterstützt wird, aber wegen taktischem wählen mit 51% der Stimmen gewinnt während die restlichen 49% den auf den Tod nicht ausstehen können. Während ein anderer Kandidat vielleicht von allen angenommen würde, aber eben auf Grund des Wahlverfahrens keine Chance hat. Die Mehrheitswahl fördert hier Konkurrenz.

Und das meine ich auch mit Konsens: Gemeinsam eine Lösung suchen mit der möglichst viele mitgehen können. Einmal den politischen Gegner zur Diskussion einzuladen ist bloß für die Presse. Mit Konsens hat das nichts zu tun, da wird bloß Konkurrenz zur Schau gestellt. Konsens wäre wenn sich dann auch zusammensetzt und konkret überlegt, was können wir zusammen machen, dass wir alle das erreichen was wir wollen?

Um nochmal zum Klimawandel zurück zu kommen. (Weil das ist das drängendste Problem unserer Zeit. Und die AfD tut das nicht ein mal anerkennen und bewegt sich in genau die falsche Richtung.) Es reicht nicht, wenn in der Politik "etwas" gemacht wird. Um unter 1,5° zu bleiben müssen wir verdammt viel machen. Wir müssen allen voran die Art unserer Wirtschaft ändern. Das geht aber nicht solange die Politik von der Wirtschaft kontrolliert ist. Also müssen wir die Politik ändern und dafür brauchen wir echte Demokratie.
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB