Forumsregeln


Regeln für den Offenen Bereich

Für alle Gäste gelten die üblichen Forenregeln.

Registrierte Benutzer sollen hier keine Threads eröffnen, sondern dafür die anderen Unterforen nutzen, dürfen aber Antworten erstellen.

Das Posten von

- Links jeder Art, mit Ausnahme GLF-internen Links,
- Bildern aller Art per img-Funktion, weil damit auch IPs der User ermittelt werden können,
- URLs im Text

ist nicht erlaubt.

Außerdem werden keine sachfremden Diskussionen über z.B. Esoterik, Wahnvorstellungen, Endzeitverkündungen... zugelassen. Für solche Sachen gibt es woanders genug Möglichkeiten der Diskussion. Wir werden besonders auf wiederkehrende Spammer achten.

Bitte antwortet auch nicht auf Massenspam mit Beschimpfungen und Drohungen. Nutzt für solche Beiträge den Meldebutton oder ignoriert sie.

Beiträge oder Threads, die gegen obige Regeln verstoßen, werden kommentarlos entfernt und die Antworten darauf ebenfalls.

Immer wieder finden es Gäste lustig, sich einen Namen zu geben, der obszön oder beleidigend sein soll. Wundert Euch nicht, wenn diese Threads oder Beiträge nicht freigeschaltet werden.

Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 118 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 14 5 6 7 8
Autor
BeitragVerfasst: 16.06.2018, 08:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.06.2012, 23:23
Beiträge: 542
AoA: 2-12
Wohnort: tinkerbell212@safe-mail.net
Cocolinth hat geschrieben:
Dank des fortschreitenden regressiv reaktionären Neufeminismus und #MeToo & Co. sowie des sich längst abzeichnenden islamophilen Stockholm-Syndroms des Westens ist das, was einst satirisch subversive Pädo-Häme war, fast schon zur Alltagswirklichkeit geworden. (Das hat ja neulich selbst ein "Zeit"-Kolumnist erschrocken festgestellt.)


Wenn du so einen Schub deines Smart People's Syndroms hast wie eben, reihst du dann nur Wörter aneinander oder möchtest du von deinem Gegenüber auch verstanden werden? Mit regressiv reaktionärem Neufeminismus meinst du damit, dass Frauen als Gegenreaktion auf irgendwas in den Entwicklungsstand als Kind zurückverfallen und die Frustrationen ihrer Kindheit auf die momentanen Probleme beziehen und sodann Ventile für ihren Hass finden und eigene Schattenseiten auf andere projizieren, oder was meinst du? Was zum teufel ist islamophiles Stockholm-Syndrom? Wer ist momentan denn bitte islamophil bei all dem Asylantenhass, den wir momentan haben und von welchen Opfern sprichst du, die ihren Tätern in den Arsch kriechen. Die Opfer sexueller Unterdrückung? Bitte anderen Schlauch verwenden, auf diesem hier stehe ich anscheinend :?

_________________
"Einen Wahn verlieren macht weiser als eine Wahrheit finden."
- Ludwig Börne
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 16.06.2018, 17:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.10.2008, 21:02
Beiträge: 4972
Wohnort: ********* cocolinth@safe-mail.net
Aber Tinky! Lass doch ein paar Fremdwörter hintereinander nicht gleich deine Minderwertigkeitskomplexe triggern! :-?

Regressiver, reaktionärer Neufeminismus ist schlicht das Gegenstück zum progressiven, revolutionären Altfeminismus: Das Etikett "Feminismus" bleibt, aber die Stoßrichtung ist so ziemlich das genaue Gegenteil des ursprünglichen Feminismus. Mit anderen Worten: eine Pervertierung. Beim Neufeminismus geht es um die Reform patriarchischer Strukturen hin zu einem Matriarchat (= Patriarchat, in dem die Mütter bzw. Mutter-Äquivalente die Patriarchenrolle ausüben -- siehe z.B. die Mädchenbeschneiderinnen in Afrika). Keineswegs aber um die komplette Überwindung des Partriarchats/Matriarchats, wie das beim Altfeminismus der Fall war. Darum war der Altfeminismus sexuell liberal (siehe u.a. die '68er), der Neufeminismus hingegen setzt voll auf "Zucht & Ordnung" (siehe u.a. die "Begnadigung" der Homosexualität durch Assimilierung an das patriarchische Ehe-Modell, aka die "Homo-Ehe"). Darum kann die Proto-Neufeministin (!) Schwarzer die Retro-Altfeministin (!) Roche nicht ausstehen.

Das islamophile Stockholm-Syndrom bezeichnet das eingeschüchtert anbiedernde Einknicken der vermeintlich "linksliberalen" Noch-Vorzeigemehrheitsgesellschaft gegenüber dem wachsenden islamistischen Eroberungsdruck -- vergleiche den Umgang des Westens mit dem Kopfgeld auf Salman Rushdie in den 1980ern mit dem Umgang des Westens mit Mohammed-Karrikaturen und anderer "Hate-Speech" post 9/11. Dass immer mehr Menschen im Westen sich befremdet von diesem Verrat abwenden, ist nur plausibel. Dass von diesen wiederum etliche dann in die falschen Arme rennen, speziell solchen in braunen Ärmeln, ist tragisch und ebenso der Verfehlung derjenigen anzukreiden, die dem Islam und denen, die sich zu seinen Vehikeln machen, mit eiserner Faust begegnen sollten statt ihn zu hofieren.

Theutsch genug? :razz:



Nachfolgenden Beitrag wegen Regelverstoßes gelöscht.
GLF-Moderation

_________________
Sex mit Kindern ab 14 ist (in D) per se legal:
    „Der Gesetzgeber traut diesen zu, über ihre Sexualität in einem gewissen Umfang selbst zu bestimmen. […] eine pauschale Strafbarkeit besteht somit nicht. [Nur] In besonderen Fällen ist […] der Sex […] unter Strafe gestellt.“
(Thx @ ChrisGL&Anwalt)
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 09.07.2018, 00:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.10.2008, 21:38
Beiträge: 4482
AoA: 90's bitch
Wohnort: Kein Busen ist so flach wie das Niveau dieser Party!
Bei Norma hat neben mir ne 11 jährige eine Sprühflasche entdeckt
und sie ziehlt damit auf Ihren pappa
"Ich schieß Dich ab"

Ich habe den Aufenthalt im Grund ganz gern genossen

_________________
Dumm fickt gut. Noch Fragen ??
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04.12.2018, 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.07.2011, 23:44
Beiträge: 1205
AoA: Jungs 7-14
Wohnort: TorChat:fvakhykydqwm2cou
Gast hat geschrieben:
Für dich ist es also P(r)opaganda, wenn jemand behauptet, dass Penetration für Kinder schädlich ist?

Na sicher ist das Propaganda. Oralsex ist nur in seltenen Ausnahmefällen für die Kinder schädlich, nämlich wenn sie lutschen, der Erwachsene im Mund des Kindes kommt, ne Geschlechtskrankheit hat, und außerdem kein Kondom verwendet hat. Analsex ist, wenn der Junge den Erwachsenen fickt, auch für den Jungen ungefährlich. Damit sind die sexuellen Handlungen mit Penetration, die die Kids typischerweise selbst wollen und die deswegen in einvernehmlichen Beziehungen am häufigsten stattfinden, schon mal ungefährlich.

Wenn man somit pauschal ohne jede Einschränkung sagt "ist schädlich", lügt man.

_________________
http://mackay.blogsport.de
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04.12.2018, 21:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2009, 18:08
Beiträge: 11297
AoA: ab 8 aufwärts
Wohnort: Horizonzero@safe-mail.net
Es geht ja nicht nur um das Übertragen von Krankheiten, denke sogar dieser Punkt ist beim Thema Schädlich nur marginal gemeint. Die Schädlichkeitsdebatte ansich zielt doch auf psychologische Abläufe ab a la Entwicklungsstörung z.B. Störung der normalen sexuelle Entwicklung und so weiter.

_________________
PGB Forum:https://pgb-online.org/pgb_forum/
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04.12.2018, 22:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2010, 21:57
Beiträge: 1817
AoA: Milchzahnlückenalter
Wie ist das eigentlich mit Entwicklungsstörungen bei Erwachsenen? Die sind doch nicht immun dagegen nur weil sie größer sind?! Was ist wenn rauskommt, dass Erwachsenensex für Erwachsene schädlich ist?
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04.12.2018, 23:30 
Die Schädigungen durch eine Befragung und Aussage und Prozess und Therapie und Mobbing sind miteinzuberechnen.

Erwachsene werden schlechter geschützt, weil sie mehr Lebenserfahrung haben und dadurch dafür sorgen können. Sex mit erwachsenen Behinderten ist genau so heikel wie mit Kindern.

"Analsex ist, wenn der Junge den Erwachsenen fickt, auch für den Jungen ungefährlich."
HIV ist an dir vorbei gegangen oder was sollen solche dummen, pauschalen Aussagen?
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 05.12.2018, 04:02 
Offline

Registriert: 22.07.2018, 06:09
Beiträge: 56
Sex ist generell schädlich. Es gilt, die potentiell zerstörerische sexuelle Energie zu sublimieren und in gesellschaftlich wichtigere Dinge wie, sagen wir, wirtschaftliche Aktivität und die gute alte protestantische Ethik zu transformieren.
Zitat:
Analsex ist, wenn der Junge den Erwachsenen fickt, auch für den Jungen ungefährlich.

Lieber Produktivität als Po-duktivität.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 05.12.2018, 10:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.07.2011, 23:44
Beiträge: 1205
AoA: Jungs 7-14
Wohnort: TorChat:fvakhykydqwm2cou
Horizonzero hat geschrieben:
Es geht ja nicht nur um das Übertragen von Krankheiten, denke sogar dieser Punkt ist beim Thema Schädlich nur marginal gemeint. Die Schädlichkeitsdebatte ansich zielt doch auf psychologische Abläufe ab a la Entwicklungsstörung z.B. Störung der normalen sexuelle Entwicklung und so weiter.


Die existieren allerdings nur in der Phantasie von Feminazis.

In der Wissenschaft spielen die "Schäden durch sexuellen Missbrauch" heute faktisch keine Rolle mehr. Die vom Kongress 1998 verdammte RBT-Studie hat in der Hinsicht Erfolg gehabt: Studien, die "Schäden durch sexuellen Missbrauch" nachweisen wollen, müssen heute, um als wissenschaftlich akzeptabel zu gelten, andere Formen von Kindesmisshandlung kontrollieren, einfach weil bekannt ist, dass Kinder, die eine Form von Misshandlung erleiden, sehr wahrscheinlich auch Opfer anderer Misshandlungsformen sind.

Macht man das, dann kommt konsistent raus, dass die anderen Misshandlungsformen (körperliche und verbale Misshandlung) sowie Vernachlässigung (emotional wie körperlich) genauso schädlich sind wie sexuelle Misshandlung. Und das egal welchen konkreten Schaden man gerade untersucht.

Da viele (die meisten?) Wissenschaftler wissen, dass gewollter Sex harmlos ist, definieren sie praktischerweise "sexueller Missbrauch" in ihrer Untersuchung als vom Kind nicht gewollten Sex. Der Rest schließt auch gewollten Sex ein, allerdings nie als spezielle Unterkategorie, die von ungewolltem Sex unterschieden wird. Daraus kann man dann natürlich nur als verlogener Feminazi schließen, dass es auch nur irgendwas gäbe, was zeigen würde, dass gewollter Sex in irgendeiner Weise schädlich wäre.

_________________
http://mackay.blogsport.de
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 05.12.2018, 14:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2009, 18:08
Beiträge: 11297
AoA: ab 8 aufwärts
Wohnort: Horizonzero@safe-mail.net
Zitat:
... dass die anderen Misshandlungsformen (körperliche und verbale Misshandlung) sowie Vernachlässigung (emotional wie körperlich) genauso schädlich sind wie sexuelle Misshandlung.


Ja, durchaus nachvollziehbar, stellt sich die Frage ob man diese eh üblen Situationen der Kinder reines Gewissens dazu nutzt Sex mit ihnen zu haben oder einem diese Situationen gar gelegen kommen.

_________________
PGB Forum:https://pgb-online.org/pgb_forum/
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 05.12.2018, 22:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.07.2011, 23:44
Beiträge: 1205
AoA: Jungs 7-14
Wohnort: TorChat:fvakhykydqwm2cou
Horizonzero hat geschrieben:
Ja, durchaus nachvollziehbar, stellt sich die Frage ob man diese eh üblen Situationen der Kinder reines Gewissens dazu nutzt Sex mit ihnen zu haben oder einem diese Situationen gar gelegen kommen.

Kinder die von ihren Eltern misshandelt werden sind natürlich unter denen, mit denen Pädos ne Chance haben Bekanntschaft zu schließen, sowieso überproportional vertreten. Schon weil sie viel eher rausgehen (zu Hause ist es halt nicht so besonders schön), und sie auch keiner von abhält (Vernachlässigung ist nunmal das Gegenteil von Helicoptereltern). Außerdem sind sie selbst sehr viel eher an einer Bekanntschaft mit Erwachsenen, die sie nicht misshandeln, interessiert.

Das sind dann, andererseits, auch nicht die hübschesten und wohlerzogendsten Kinder. Also der Umgang mit ihnen bringt eher mehr Stress als mit dem Durchschnittskind. Was nicht nur die Misshandlungen als Ursache hat. Es gibt nämlich auch natürliche Unterschiede zwischen Kindern, und diejenigen unter ihnen, die am Unangenehmsten sind, haben erstmal (weil sowas auch erblich ist) auch im Mittel stressigere Eltern, und hinzu kommt, dass Misshandlungen oft eben auch Reaktionen auf das stressige Verhalten der Kids selbst ist. Wie auch immer, diese Kids sind normalerweise nicht der Traum des Pädos, sondern eher zweite Wahl.

Aber welcher Pädo hat heute schon genug Auswahl unter besseren Kandidaten, um solche 2. Wahl einfach zu ignorieren? Man ist doch froh, wenn man überhaupt jemand hat. Und insofern stellt sich die Frage gar nicht.

Ansonsten, Ausnutzen ist als Begriff völlig daneben. Solche Kinder brauchen mehr Unterstützung und Liebe als andere, weil sie genau das von ihren Eltern nicht kriegen, die Beziehung als solche ist also wichtig und positiv für sie, wichtiger und positiver als für normale Kids. Sex hat man mit den Kids, die Lust dazu haben, Dabei ist egal, wie man die kennengelernt hat, und wie es bei denen zu Hause aussieht, worauf es ankommt, ist, ob sie Lust haben oder nicht. Haben sie Lust, dann ist das Zuhause egal, es ist kein Ausnutzen, sondern was zum beiderseitigen Vorteil. "Ausnutzen" ist so beliebt bei Kischüs weil man damit eben auch eine von beiden gewollte Beziehung diffamieren kann, das ist alles.

_________________
http://mackay.blogsport.de
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 09.12.2018, 17:19 
Immer mit sprudelnd kochendem Wasser aufgießen und mindestens 5 Minuten ziehen lassen, nur so erhalten sie ein sicheres Lebensmittel.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 09.12.2018, 23:46 
Offline

Registriert: 22.07.2018, 06:09
Beiträge: 56
Sascha hat geschrieben:
Ansonsten, Ausnutzen ist als Begriff völlig daneben.

Dabei ist egal, wie man die kennengelernt hat, und wie es bei denen zu Hause aussieht, worauf es ankommt, ist, ob sie Lust haben oder nicht. Haben sie Lust, dann ist das Zuhause egal, es ist kein Ausnutzen, sondern was zum beiderseitigen Vorteil.

Ich würde hier von Grenznutzen sprechen.
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 118 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 14 5 6 7 8

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB