Hauptbereich für Diskussionen.
Antworten
keksi
Beiträge: 1708
Registriert: 09.10.2008, 18:19

Begrüßung im Kindergarten / in der Schule

Beitrag von keksi »

Ich finde diese Idee super: neulich habe ich ein Video aus einer Schule (vielleicht Vorschule) in Thailand gesehen.

Da gibt es vor dem Klassenzimmer ein Plakat mit verschiedenen Symbolen: z.B. "Hände schütteln", ""Asiatischer Gruß (?)", "High Five", " Body Shake", "Umarmung" usw.

Die Kinder konnten sich die Art, wie sie begrüßt werden wollten, aussuchen, indem sie jeweils auf ein Symbol tippten.

Was meint Ihr dazu?
BugsBunny
Beiträge: 115
Registriert: 25.03.2023, 18:23
AoA: 2-12
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Begrüßung im Kindergarten / in der Schule

Beitrag von BugsBunny »

Das ist eine sehr schöne Idee!

Und super wenn man sich den Gruß aussuchen kann
Ich mag besonders das High Five,auch Gib Fünf bei uns genannt:)
Wie die Sonne für die Blumen so ist ein Kinderlächeln für die Seele" :herz:

[email protected]
Benutzeravatar
Yukio
Beiträge: 50
Registriert: 10.10.2008, 11:05

Re: Begrüßung im Kindergarten / in der Schule

Beitrag von Yukio »

Strammstehen und "Guten Morgen Herr Lehrer!" rufen.
Ich kriege jetzt wahrscheinlich ganz viel Schimpfe, aber ich glaube, daß es nicht vorteilhaft ist, wenn schon kleine Kinder sich aussuchen können, welche Umgangsformen bevorzugt werden.
Das ist im richtigen Leben ja auch nicht so.
Benutzeravatar
Leni
Beiträge: 1741
Registriert: 02.02.2021, 08:00

Re: Begrüßung im Kindergarten / in der Schule

Beitrag von Leni »

keksi hat geschrieben: 01.05.2023, 05:58 Ich finde diese Idee super: neulich habe ich ein Video aus einer Schule (vielleicht Vorschule) in Thailand gesehen.

Da gibt es vor dem Klassenzimmer ein Plakat mit verschiedenen Symbolen: ""Asiatischer Gruß (?)"

Was meint Ihr dazu?

https://de.wikipedia.org/wiki/Namaste

Den finde ich sowieso am Besten.

Hygienischer als Händeschütteln und nicht so verlogen wie Umarmungen (von Fremden *schüttel*) und diesen saublöden High-Five der Amis.
Du allein warst mein Beschützer, Inhalt meines Lebens.
Du warst mir ein Freund und Vater. Ich liebe dich.
:herz:
Benutzeravatar
Cirilla.of.Cintra
Beiträge: 1226
Registriert: 26.03.2018, 17:31
Wohnort: [email protected]

Re: Begrüßung im Kindergarten / in der Schule

Beitrag von Cirilla.of.Cintra »

Yukio hat geschrieben: 21.05.2023, 12:32 Strammstehen und "Guten Morgen Herr Lehrer!" rufen. [...] ich glaube, daß es nicht vorteilhaft ist, wenn schon kleine Kinder sich aussuchen können, welche Umgangsformen bevorzugt werden.
Ganz deiner Meinung.
Benutzeravatar
naylee
Beiträge: 1983
Registriert: 09.10.2008, 14:52
AoA: 6- 12+

Re: Begrüßung im Kindergarten / in der Schule

Beitrag von naylee »

Jupp, genau. Hat früher ja auch ganz gut funktioniert... als in Deutschland einheitlich gehitlert wurde... Finde ich gut, wenn einem genau gesagt wird was und wie man wo wann warum genau tun sollte. Außerdem hält es das Gehirn frei von unnötigem Denken.
Wie nur kann ich derjenige sein, vor dem die Kinder dieser Welt gewarnt werden, von dem sie sich fernhalten sollen, wenn sie doch meine Gegenwart ganz und gar erbaulich finden?
Benutzeravatar
Cirilla.of.Cintra
Beiträge: 1226
Registriert: 26.03.2018, 17:31
Wohnort: [email protected]

Re: Begrüßung im Kindergarten / in der Schule

Beitrag von Cirilla.of.Cintra »

Dass du schon wieder Parallelen zur NS-Zeit siehst... Kommt da mal von runter!
So wie die Kinder heute mit den Lehrern/Erziehern umgehen, gab es selbst zu meiner Schulzeit (die gar nicht lange her ist) nicht in diesem Ausmaße. Klar spielt die Migration auch eine wesentliche Rolle, aber auch die deutschen Kinder verlieren immer mehr an Respekt.
Mehr Lehrkräfte, die mehr Autorität ausstrahlen, würde den Kindern gut tun.
Benutzeravatar
Yukio
Beiträge: 50
Registriert: 10.10.2008, 11:05

Re: Begrüßung im Kindergarten / in der Schule

Beitrag von Yukio »

naylee hat geschrieben: 23.05.2023, 22:07 Jupp, genau. Hat früher ja auch ganz gut funktioniert... als in Deutschland einheitlich gehitlert wurde... Finde ich gut, wenn einem genau gesagt wird was und wie man wo wann warum genau tun sollte. Außerdem hält es das Gehirn frei von unnötigem Denken.
Jupp, genau. Immer gleich mit der Nazikeule ankommen, wenn etwas nicht gefällt. Da kann man sich im Recht fühlen auch wenn mans nicht ist.
Benutzeravatar
naylee
Beiträge: 1983
Registriert: 09.10.2008, 14:52
AoA: 6- 12+

Re: Begrüßung im Kindergarten / in der Schule

Beitrag von naylee »

Stimmt, das wirkt tatsächlich voreingenommen. Aber ist es nicht so? Je weniger das Individuum selber denken muss, je mehr es im Schwarm aufgeht, desto leichter manipulierbar ist es. Und das fängt schon mit einer einheitlichen, stramm-hörigen Begrüßung an: Da vorne steht eine Autorität, der huldige ich, denn sie hat immer recht.

Als Vergleich passt hier auch das System der DDR. Hast du mit allen mitgebrüllt, warst in der SED, hast niemals widersprochen, standen dir im Bildungssystem alle Türen offen. Aber wehe, du hast andere Ideen gehabt oder gar aufgemuckt.

Respektlosigkeit hat viele Ursachen, die häufig wohl in der elterlichen Generation zu suchen sind. Erst letztens habe ich im Zug zwei junge Mütter gesehen, denen ihre vier Kinder komplett auf der Nase rumgetanzt sind. Die Mütter selber? Die waren augenscheinlich sehr von sich überzeugt, regierten ihre Kinder vornehmlich durch Drohungen und unterdrücktes Zischen. "Wenn du jetzt nicht aufhörst, dann steigen wir die nächste Station aus und fahren zurück". "Du machst mich wahnsinnig". "Gib ihr das Spielzeug sofort zurück, sonst mache ich dein Spielzeug daheim auch kaputt". Kein einziges verständnisvolles Wort, keine kindgerechte Erklärung habe ich in den 50 Minuten der gemeinsamen Fahrt vernommen. Es wundert mich nicht, warum solche Kinder keinen Respekt haben vor anderen.
Wie nur kann ich derjenige sein, vor dem die Kinder dieser Welt gewarnt werden, von dem sie sich fernhalten sollen, wenn sie doch meine Gegenwart ganz und gar erbaulich finden?
Benutzeravatar
Kaninchenfreund
Beiträge: 202
Registriert: 26.07.2023, 21:24
AoA: 4-11(12)

Re: Begrüßung im Kindergarten / in der Schule

Beitrag von Kaninchenfreund »

Ich finde es kommt auch immer darauf an wer begrüßt wird. Der Lehrer sollte formal begrüßt werden. Erzieher/Betreuer können ja auch mit einem Handschlag, High five etc. begrüßt werden. War jedenfalls in meiner Grundschule so. Die Betreuer waren eben immer etwas lockerer als der Lehrer.
Tox: 269C1B5A73F1DEC936BF96C553DF58CD7DDF9BB87E26B5F79A0C6225ACD5E14EC0EB78C41BBD
Benutzeravatar
Sakura
Beiträge: 5368
Registriert: 07.10.2008, 12:18
AoA: nicht definiert
Wohnort: In der Stadt mit den zahlreichsten süßesten und zugänglichsten Mädchen

Re: Begrüßung im Kindergarten / in der Schule

Beitrag von Sakura »

Die Begrüßung sollte nicht stattfinden wie es sich jemand, der gerade frisch einem Lehrerseminar entsprungen ist, für die Zukunft vorstellt, sondern respektvoll und allgemein anerkannten Mustern entsprechend.
So werden sich die jungen Leute am besten zurechtfinden. Sie können, wenn sie es anders sehen, im entsprechenden Alter anders machen, wenn sie den Durchblick haben, die Folgen abzuschätzen. Einen Personalfritzen in einer Firma, wo man ich bewirbt, mit high five zu begrüßen, mag gerade in der aktuellen Lebensphase des jungen Mitbürgers in Mode sein, aber damit kommt man nur bei einer Minderheit der Firmen an, und das sind meist solche, die die in zwei Jahren spurlos verschwunden sind.
"Destiny is always revised. Anytime, everywhere." (Siddhartha)
Benutzeravatar
Dämon im Herzen
Beiträge: 825
Registriert: 04.01.2011, 11:56
AoA: (♀+♂) 2+
Wohnort: In meinen Träumen

Re: Begrüßung im Kindergarten / in der Schule

Beitrag von Dämon im Herzen »

Lehrern gehört ins Gesicht geschlagen.
No lives matter.
Benutzeravatar
lolitalover
Beiträge: 591
Registriert: 22.11.2021, 15:57
AoA: Ab 11
Wohnort: Schweiz

Re: Begrüßung im Kindergarten / in der Schule

Beitrag von lolitalover »

In Thailand nennt man den Namaste-Gruss Wai. Je höher die Hände gehalten werden, desto höher der Respekt.
Meine TOX-ID:

0810E396C7B502030B87D52B520C6B24FD470942C063955C90B3D7275A909314039D4A1CAF1F
Benutzeravatar
Leni
Beiträge: 1741
Registriert: 02.02.2021, 08:00

Re: Begrüßung im Kindergarten / in der Schule

Beitrag von Leni »

lolitalover hat geschrieben: 18.08.2023, 18:03 In Thailand nennt man den Namaste-Gruss Wai. Je höher die Hände gehalten werden, desto höher der Respekt.
Interessant, das wußte ich noch garnicht!

Ist das überall in buddhistischen Ländern so oder nur in Thailand?

(jaja Cirilla, ich gehe googeln) :oops:
Du allein warst mein Beschützer, Inhalt meines Lebens.
Du warst mir ein Freund und Vater. Ich liebe dich.
:herz:
Benutzeravatar
lolitalover
Beiträge: 591
Registriert: 22.11.2021, 15:57
AoA: Ab 11
Wohnort: Schweiz

Re: Begrüßung im Kindergarten / in der Schule

Beitrag von lolitalover »

Soviel ich weiss, ist das auch in Kambodscha, Myanmar und Laos so. Könnte mich aber irren.
Den Wai richtig zu machen, ist von enormer Bedeutung, da man auch Menschen beleidigen und blossstellen kann, was zum Gesichtsverlust führt. Und jemanden dazu zu bringen, das Gesicht zu verlieren, kann sehr gefährlich werden.
Meine TOX-ID:

0810E396C7B502030B87D52B520C6B24FD470942C063955C90B3D7275A909314039D4A1CAF1F
Antworten