Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Sollte das Langzeitstillen ab einem gewissen Alter verboten sein?
Ja 27%  27%  [ 3 ]
Nein 73%  73%  [ 8 ]
Abstimmungen insgesamt: 11
Autor
BeitragVerfasst: 04.04.2019, 08:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.07.2010, 14:47
Beiträge: 4962
AoA: 3-36
Anfangs habe ich darüber nachgedacht dieses Thema im OT- Bereich zu posten, aber nachdem ich mich etwas intensiver damit beschäftigt habe ist mir klar geworden das es ausreichend Berührungspunkte zu Pädophilie gibt. Zudem habe ich eine Umfrage gestartet, denn es interessiert mich wie ihr zu dem Thema steht. Da sich während einer eventuell aufkommenden Debatte die Meinungen ändern können besteht die Möglichkeit seine Wahl jederzeit zu korrigieren.

So ursprünglich bin ich auf das Thema aufmerksam geworden als ich eine Debatte über das Stillen an sich verfolgt habe. Stillen wird ja als ein sehr liebevoller Akt zwischen Mutter und Kind regelrecht zelebriert, es gibt ja auch den berühmten Satz: “Stillen ist Liebe“. Auf der anderen Seite gibt es Frauen die aus körperlichen Gründen nicht stillen können, und sich dadurch nicht nur ausgeschlossen fühlen sondern auch in die klassische Frauenrolle als Mutter gedrängt sehen.

Über diese Debatte bin ich dann auf das Thema Langzeitstillen hellhörig geworden, und habe heraus gefunden das es ganze Soziale Netzwerke voll Frauen gibt für die es normal ist ihr Kind so lange zu stillen wie es von dem Kind gefordert wird. Die WHO empfiehlt ein Stillen in den ersten 6 Monaten, danach sollte zusätzlich noch Babynahrung verabreicht werden, darüber hinaus gibt es jedoch keine Richtlinie wie lange tatsächlich gestillt werden sollte. Es gibt zudem kein Gesetz das Langzeitstillen verbietet, und keine Studien die belegen dass das Kind dadurch geschädigt wird.

Die Gegner vom Landzeitstillen erklären dies mit z.T. sehr fadenscheinigen Erklärungen, wie das Muttermilch ab einem gewissen Zeitpunkt ungesund ist, das diese Handlungen Sexuell motiviert sind, stellenweise ist sogar ganz offen von Missbrauch die Rede. Spätestens hier ist die Parallele zu unserem Thema offensichtlich.

Ich finde das der Vergleich zwischen sexueller Einvernehmlichkeit und einvernehmlichen Stillen gar nicht so weit hergeholt sind. Ich glaube zwar nicht dass das Stillen an sich sexuell motiviert ist, aber ich glaube wenn man das Stillen ab einem gewissen Alter unter Strafe stellen würde, dann hätten wir plötzlich ähnlich traumatisierte Kinder wie bei sexuellem Missbrauch. Es mag sein das sich der ein oder andere der lange Zeit gestillt wurde und sich auch bewusst daran erinnern kann, sich im Erwachsenenalter dafür schämt. Es ist ja auch so das Mütter die Langzeitstillen dies oft Zuhause und heimlich machen, und ihrem Kind teilweise auch sagen dass das nicht jeder sehen muss. Das älteste Mädchen von dem ich bei meinen Nachforschungen gestoßen bin war bereits 14 Jahre alt! Auch ohne ein öffentliches Verbot ist diese Jugendliche sollte es öffentlich werden einem solchen Spott ausgesetzt das man sie als Opfer bezeichnen kann.

Würde man nun so weit gehen das man beispielsweise alle Schulkinder die noch gestillt werden aus ihren Familien reißt und ihnen danach sagt das ihre Mutter sie missbraucht hat würde ihnen tatsächlich ein ernstzunehmender Schaden zugefügt werden. Ich habe in der Vergangenheit schon Meinungen gelesen in denen der Sekundarschaden als Erfindung der Pädophilen Lobby bezeichnet wird der den Missbrauch legitimieren soll. Ich denke jedoch das dieses Gedankenexperiment zeigt das es diesen Sekundarschaden tatsächlich gibt. Ich möchte damit jedoch nicht eine Diskussion über das Für und Wider von Einvernehmlichkeit los treten. Wer dies tun möchte kann das gerne einen eigenen Tread tun, hier soll das Thema nur den dem entsprechenden Kontext diskutiert werden.

Zum Abschluss habe ich noch ein paar Bilder von Müttern gesammelt die Langzeit Stillen. Bild 1+2 sind in Szene gesetzt um ein Liebevolles Bild zu erzeugen. Bild 3 ist schon etwas provokanter wie ich finde. Bild 4 hat in der Öffentlichkeit teilweise für Empörung gesorgt:

https://www.still-lexikon.de/wp-content/uploads/2015/01/Stillen-eines-Kleinkindes-e1454170562781.jpg

https://www.breizh-info.com/wp-content/uploads/2016/02/planning_familial.jpg

https://www.welovefamily.at/wp-content/uploads/2016/05/langzeitstillen-696x927.jpg

https://bilder.t-online.de/b/56/40/43/50/id_56404350/tid_da/time-magazine-titelbild-sorgt-fuer-empoerung-screenshot-ap-.jpg

_________________
Welcher Verstand oder Sinn ist ihnen denn zu eigen?
Sie verlassen sich auf die Volkssänger und nehmen die Masse zum Lehrer.
Denn sie wissen nicht, dass die meisten schlecht, wenige aber gut sind.

Heraklit
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04.04.2019, 23:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.10.2008, 19:19
Beiträge: 2974
Ein ähnliches Thema ist auch "mit dem Kind schlafen". Insbesondere für Väter.

Von aussen berachtet kann man immer sagen "eigenartig", aber sobald man eine böse Absicht unterstellt... :wegrenn:

_________________
See you on a dark night
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04.04.2019, 23:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2011, 11:56
Beiträge: 478
AoA: 6-12
Wohnort: in meinen Träumen
Ich habe für NEIN gestimmt, auch wenn es mir eigentlich egal ist. So Scheindickhautegal.

Zu Sairen: Ich wüsste nicht ob ich mit meinem Sohn oder meiner Tochter schlafen (im Sinne von schlafen) könnte, so ich einen oder eine hätte, da ich nicht weiß, ob ich deren Atem ertragen könnte.

Hinzufüg:
Eher wirklich "Scheindickhautegal" als egal, ich finde nicht dass man da verbieten sollte.

_________________
. (Punkt!)
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04.04.2019, 23:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.10.2008, 19:19
Beiträge: 2974
Dämon im Herzen hat geschrieben:
[...] da ich nicht weiß, ob ich deren Atem ertragen könnte.

Dafür putzt man sich vor dem Schlafengehen die Zähne. Ist auch besser für die Kariesbildung...

_________________
See you on a dark night
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04.04.2019, 23:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2011, 11:56
Beiträge: 478
AoA: 6-12
Wohnort: in meinen Träumen
Äääh ich habe eigentlich Atemgeräusche gemeint, da hab ich etwas Angst davor vor denen... ist unpraktisch.
edit: Zähneputzen ist besser GEGEN Kariesbildung

Ich weiß überhaupt nicht wie lange ich gestillt worden bin, mir hat es niemand gesagt und erinnern kann ich mich nicht mehr. Mit drei aber nicht mehr, soweit kann ich zurückdenken.

_________________
. (Punkt!)
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04.04.2019, 23:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.10.2008, 19:19
Beiträge: 2974
Ich durfte keine Nippel lecken. :cry:

_________________
See you on a dark night
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 05.04.2019, 06:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.07.2010, 14:47
Beiträge: 4962
AoA: 3-36
Ich habe mir mit dem schreiben meiner persönlichen Meinung ein wenig Zeit gelassen, um die darauf folgenden Reaktionen so weit es geht unbeeinflusst zu lassen. Ich dachte mir schon das die meisten das so wie ich sehen. Die gleichen Leute die sich über das Langzeitstillen aufregen, haben auch etwas dagegen wenn ein Mann “zu“ eng mit einem Kind kuschelt. Diese Leute zusammen zu treiben, durch den Fleischwolf zu drehen und auf dem Markt als Bulette zu verkaufen erscheint mir die Beste Lösung. Bedauerlicherweise ist das nicht möglich... (ich habe einfach zu wenig Zeit)

Aber Spaß bei Seite, eigentlich kann man gar nicht anders als mit den Müttern solidarisch zu sein, auch wenn sie unsere Hilfe wohl zum Großteil ablehnen würden. Ein Verbot sehe ich ebenfalls kritisch, da es dadurch nur noch mehr traumatisierte Kinder gibt und das kann und darf nicht das Ziel unseres Denkens sein.

Darüber hinaus finde ich dennoch das man spätestens mit der Einschulung ab 6 vom Stillen Abstand nehmen sollte. Wer in unserer Lage ist weiß nur zu gut das man zumindest das Kind vor unnötigem Spott bewahren sollte, aber diese Entscheidung darf nicht erzwungen sein.

Sairen hat geschrieben:
Ich durfte keine Nippel lecken. :cry:


Wenn du willst stelle ich meine zur Verfügung :herz:

_________________
Welcher Verstand oder Sinn ist ihnen denn zu eigen?
Sie verlassen sich auf die Volkssänger und nehmen die Masse zum Lehrer.
Denn sie wissen nicht, dass die meisten schlecht, wenige aber gut sind.

Heraklit
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 05.04.2019, 13:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2010, 19:43
Beiträge: 8869
AoA: 4-12
Langzeitstillen birgt ein Risiko fuer die betroffenen Kinder, ich denke das dadurch die Mutterbindung krankhafte Zuege annehmen kann. Ausserdem haben solche Kinder nach gewisser Zeit kaputte Zaehne.

_________________
ricochet:jsxji5wy47wudli6

TOX FA9C6BED82181506BC9515BDABA8324CBF79F0772620252B2429B7DFF6124D0DDD3206CE89B3
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 05.04.2019, 15:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.07.2010, 14:47
Beiträge: 4962
AoA: 3-36
Jonny hat geschrieben:
Ausserdem haben solche Kinder nach gewisser Zeit kaputte Zaehne.


Ist das nur eine Behauptung oder hast du dafür auch eine sachliche Quelle?
Ich weiß nur das über die Muttermilch HIV übertragen werden kann, in dem Fall sollte natürlich nicht gestillt werden. Es ist durchaus möglich das ein Neugeborenes HIV negativ ist obwohl die Mutter HIV positiv ist.

_________________
Welcher Verstand oder Sinn ist ihnen denn zu eigen?
Sie verlassen sich auf die Volkssänger und nehmen die Masse zum Lehrer.
Denn sie wissen nicht, dass die meisten schlecht, wenige aber gut sind.

Heraklit
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 05.04.2019, 17:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2018, 17:31
Beiträge: 431
Ich kann ich mir sehr gut vorstellen, dass Mütter dies sexuell motiviert machen, auch wenn sie es sich niemals eingestehen würden, denn sie sind ja nicht solche Monster wie die Pädos.

Dazu muss ich aber auch sagen, wenn ein süßes 7 jähriges Mädel an den Nippeln ihrer hübschen Mutter saugen würde, es mich schon ziemlich erregen könnte :D :oops:
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 06.04.2019, 07:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.07.2010, 14:47
Beiträge: 4962
AoA: 3-36
Cirilla.of.Cintra hat geschrieben:
Ich kann ich mir sehr gut vorstellen, dass Mütter dies sexuell motiviert machen, auch wenn sie es sich niemals eingestehen würden,


Ich glaube zwar nicht das man das pauschal auf alle Mütter anwenden kann, aber da es bekanntlich auch pädophile Frauen gibt könnte ich mir vorstellen das die meisten wenn nicht sogar alle die so eine Neigung haben sich für das Langzeitstillen entscheiden.

Es sind ohnehin nur sehr wenige die sich dazu entschließen ihr Kind nach dem verlassen des Krankenhauses weiter zu stillen. Um mal ein paar Zahlen zu nennen:

KiGGS-Studie hat geschrieben:
Laut KiGGS wurden insgesamt 76,7% der von
1986 bis 2005 geborenen Kinder und Jugendlichen als Säuglinge gestillt. Hierin eingeschlossen
sind Kinder, die neben der Muttermilch andere Flüssigkeiten und Nahrung erhalten haben. Frü-
heren Studien aus Deutschland zufolge beträgt der Anteil direkt nach der Geburt rund 90%, sinkt aber
bereits bei Entlassung aus der Klinik ab…


...Bezogen auf alle an KiGGS teilnehmenden Kinder und Jugendlichen entspricht dies einer Quote
von 22,4%.


Quelle:
https://www.rki.de/DE/Content/Gesundheitsmonitoring/Studien/Kiggs/Basiserhebung/GPA_Daten/Stillverhalten.pdf?__blob=publicationFile

Und von diesen 22,4% wird ein Großteil mit dem Stillen aufhören sobald die empfohlene Stillzeit vorrüber ist. Das heißt die Gruppe von der wir sprechen ist eine absolute Minderheit…

Cirilla.of.Cintra hat geschrieben:
Dazu muss ich aber auch sagen, wenn ein süßes 7 jähriges Mädel an den Nippeln ihrer hübschen Mutter saugen würde, es mich schon ziemlich erregen könnte :D :oops:


Ich würde eher sagen das es mich erregen würde wenn eine 7 Jährige an meinen Nippeln saugt :oops:

_________________
Welcher Verstand oder Sinn ist ihnen denn zu eigen?
Sie verlassen sich auf die Volkssänger und nehmen die Masse zum Lehrer.
Denn sie wissen nicht, dass die meisten schlecht, wenige aber gut sind.

Heraklit
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 06.04.2019, 12:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2018, 17:31
Beiträge: 431
Forum-Geist hat geschrieben:
Ich glaube zwar nicht das man das pauschal auf alle Mütter anwenden kann

Ja, das war nur ein Missgeschick von mir, da ich den Satz umgeschrieben hatte und es dann verpennt habe, ihn richtig zu formulieren.

Forum-Geist hat geschrieben:
Ich würde eher sagen das es mich erregen würde wenn eine 7 Jährige an meinen Nippeln saugt :oops:

Och nö, lieber sehen, wie sie an Titten lutscht 8)
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07.04.2019, 23:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.11.2009, 10:23
Beiträge: 459
Wohnort: Avonlea
Jaa, es ist schon irgendwie schön anzusehen wenn ältere Mädchen an Brüsten lutschen :oops:

Sollte man es verbieten? Nein, ich bin da ganz unvoreingenommen gegen ein Verbot! :wegrenn:

_________________
"Nun wie gefallen sie dir?", fragte Marilla.
"Ich kann mir vorstellen, dass sie mir gefallen", antwortete Anne vage.

Anne bekommt neue Kleider
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 08.04.2019, 06:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.07.2010, 14:47
Beiträge: 4962
AoA: 3-36
Forum-Geist hat geschrieben:
Jonny hat geschrieben:
Ausserdem haben solche Kinder nach gewisser Zeit kaputte Zaehne.


Ist das nur eine Behauptung oder hast du dafür auch eine sachliche Quelle?


Ich habe jetzt selbst nach entsprechenden Fakten gesucht:

https://at.dental-tribune.com/news/fordert-langzeitstillen-karies/

Zitat:
Für die Studie wurden die Kinder im Alter von fünf Jahren von einem Zahnarzt untersucht. Die Teilnehmer wiesen dabei unterschiedliche Stadien der Karies auf. Bei 23,9 Prozent wurde eine schwere Karieserkrankung (mehr als sechs Zähne betroffen), bei 48 Prozent eine leichte, frühkindliche Karies diagnostiziert.

Laut den Ergebnissen weisen demnach Kinder, die mehr als zwei Jahre lang gestillt werden, ein 2,4-fach höheres Risiko einer Karieserkrankung auf...

...Nächtliches Stillen ohne anschließende Zahnreinigung oder auch die Kombination aus Muttermilch und Kohlenhydraten sowie Zucker aus anderen Nahrungsmitteln sei ein Grund für den Zahnverfall.


Muttermilch fördert also tatsächlich Karies aber nicht mehr als dies andere Zuckerhaltige Getränke oder Kuhmilch. Besonders Milchzähne sind anfällig für Karies, daher muss das Kind zur entsprechenden Zahnhygiene erzogen werden. Ebenso muss das Stillen über Nacht entweder eingestellt oder mit anschließendem Zähne putzen verbunden werden.

Ein wirklicher Grund für ein generelles Verbot des Stillens an sich sehe ich da nicht aber die Mütter müssen sich entsprechend informieren und auf das Problem einstellen.

_________________
Welcher Verstand oder Sinn ist ihnen denn zu eigen?
Sie verlassen sich auf die Volkssänger und nehmen die Masse zum Lehrer.
Denn sie wissen nicht, dass die meisten schlecht, wenige aber gut sind.

Heraklit
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 08.04.2019, 22:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.11.2009, 10:23
Beiträge: 459
Wohnort: Avonlea
Ja, Kinder haben seltener Karies als Erwachsene. Aber nachdem ich gehört habe, dass 99% aller Erwachsenen Karies haben, habe ich aufgehört mir deswegen große Sorgen zu machen oder mir vom Zahnarzt ein schlechtes Gewissen einreden zu lassen.

Wir alle haben Karies, also was solls? Deswegen gehen wir ja zweimal im Jahr zum Zahnarzt. Wird halt weggebohrt und fertig.

Viel schlimmer als Kindern der Kariesgefahr auszusetzen finde ich, ihnen einzureden dass das etwas schlechtes wäre und es ihr fehler sei. Das schürt nur die Angst vor der Zahnbehandlung. Nicht nur, dass die Behandlung selbst unangenehm ist, nein, man redet den Kindern auch noch ein schlechtes Gewissen ein und baut psychologischen Druck auf. Wird der Zahnarzt wieder bohren? Habe ich nicht gut genug geputzt? Wird er wieder schimpfen? Am besten ich gehe gar nicht erst hin...
Wenn die wüssten dass der Zahnarzt garantiert selber Karies hat, könnten sie das vielleicht auch etwas entspannter angehen.

_________________
"Nun wie gefallen sie dir?", fragte Marilla.
"Ich kann mir vorstellen, dass sie mir gefallen", antwortete Anne vage.

Anne bekommt neue Kleider
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB