Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor
BeitragVerfasst: 06.08.2021, 18:07 
Offline

Registriert: 21.04.2021, 11:48
Beiträge: 25
Wohnort: Hannover
Justiz rüstet auf: Kinderschänder sollen nicht davonkommen

Kurze Info zu dem Artikel auf der Titelseite, für die, die ihn nicht gelesen haben: Unter dieser Überschrift hat die HAZ (Hannoversche Allgemeine) am 2. August über notwendige Aufstockungen in der Staatsanwaltschaft berichtet.
Aufgrund von Verschärfungen im Sexualstrafrecht, u.a. in Bezug auf „Kinderpornografie“, kommt es zu einer erheblichen Belastung der Justiz. Der Artikel greift, leider unter der reißerischen Überschrift, die tatsächlichen Probleme auf. Der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Oberstaatsanwalt Thomas Klinge wird zitiert: „Wir stehen vor einem riesigen Arbeitsaufwand, zumal wir nach einer Gesetzesänderung keine Verfahren wegen geringer Schuld einstellen können, etwa, wenn nur ein einziges kinderpornografisches Bild gefunden wurde.“ Das führt zu einer erheblichen Belastung der Justiz. Die Fallzahlen haben dramatisch zugenommen. In sozialen Medien teilen auch viele Jugendliche Bilder. So auch in WhatsApp Gruppen. Damit gibt es für jeden Chatteilnehmer einen Anfangsverdacht. Das sachliche Berichten reicht leider nicht, so wird Barbara Havliza, CDU-Ministerin in Niedersachsen, zitiert: „Das Ausmaß dieser Verbrechen ist einfach grauenvoll. Jedes Bild bedeutet unendliches Leid für die Kinder.“

Dazu mein Leserbrief an die Redaktion:

Die Experten waren sich schon im Gesetzgebungsverfahren einig, dass die Gesetzesverschärfung genau das bewirken wird: Verfahren schon bei einem Posingbild, die nicht mehr eingestellt werden können, mit der Folge, dass die Justiz an die Grenzen ihrer Belastbarkeit kommt. Der Gesetzgeber hat das von Populisten angeheizte Sanktionsbedürfnis der Bevölkerung befriedigt. Bravo. Nur: im Ergebnis wird nicht der Schutz von Kindern verbessert. Im Gegenteil: Eine der am stärksten wachsenden Gruppe, bei der „Kinderpornografie“ gefunden wird, sind Jugendliche. Sie werden zunehmend Ziel von Ermittlungen und stehen dann vor Gericht. Statt Geld in die Hand zu nehmen, um Kinder mit evidenzbasierten Maßnahmen wirksam zu schützen, wird Geld verschleudert, für Maßnahmen, die Kindern eher schaden als nutzen. Wenn Bildbetrachter mit Kinderschändern gleichgesetzt werden, wenn Kinderpornografie zu betrachten an Grauenhaftigkeit praktisch nicht mehr überboten werden kann, dann fehlen einem irgendwann die Superlative für echte Gewalt gegen Kinder. Durch die immer härtere Bekämpfung von Kinderpornografie wird nicht ein Kind wirklich geschützt. Wissenschaftliche Studien weisen nach, dass das Betrachten Übergriffe sogar verhindert; was auch nicht wirklich überraschen kann, wenn man bedenkt, dass im Ergebnis sexuelle Energie auf Bilder umgelenkt wird. Und wie „brutal“ sind die Bilder eigentlich, die angeblich die Beamten so sehr belasten? Immerhin finden sich diese auf den Handys von Jugendlichen. Wie halten die das aus? Oder sind die alle jenseits des Menschlichen verrohte Täter? Wahrscheinlich nur, bis es irgendwann den eigenen Sohn oder die eigene Tochter trifft. Die haben die Bilder vielleicht für lustig, faszinierend oder geschmacklos gehalten. Nun sind sie Täter, die „sexualisierte Gewalt gegen Kinder ohne Gewalt“ ausgeübt haben, oder, wie die HAZ es nennt: Kinderschänder. Sanktionswut sollte niemals einem wirksamen Kinderschutz im Weg stehen. Statt zu strafen, muss Jugendlichen Verantwortung und Medienkompetenz vermittelt werden. Die aktuellen Verschärfungen müssen zurückgenommen werden. Sie verstopfen Gerichte, kriminalisieren Jugendliche und verhindern echte Maßnahmen zum Kinderschutz.

Ob mein Leserbrief veröffentlicht wird muss man sehen.

_________________
Das Schicksal der Minderheit ist die Zukunft der Mehrheit.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 09.08.2021, 19:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.11.2017, 00:49
Beiträge: 881
AoA: 5-12
Wolfgang hat geschrieben:
06.08.2021, 18:07
Ob mein Leserbrief veröffentlicht wird muss man sehen.
Soll ich die Antwort vorwegnehmen?

Trotzdem ein toller Leserbrief. Wenn es doch bloß irgendwelche sachlischen Publikationen gäbe...

_________________
Ihr könnt mir gerne über den Messenger Tox schreiben: 6FF9148C336F669EB36E99CE662CA787234D631388E511B27416AFDD96A3B76066CAB4AE34EA
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 09.08.2021, 22:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.09.2020, 17:54
Beiträge: 405
AoA: 4-12
Wohnort: Ganz in der Nähe von süßen kleinen Mädchen
An dieser Stelle mal ein Dankeschön für deinen ständigen Einsatz!

Mir gefällt der Leserbrief natürlich auch. :)

_________________
Ich liebe kleine Mädchen so wie es ihnen lieb ist.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11.08.2021, 01:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2021, 08:00
Beiträge: 446
Ich finde ihn auch sehr gut! Dein Engagement ist super! Danke!

_________________
Du allein warst mein Beschützer, Inhalt meines Lebens.
Du warst mir ein Freund und Vater. Ich liebe dich.
:herz:
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 14.08.2021, 21:10 
Offline

Registriert: 09.10.2008, 23:23
Beiträge: 1676
AoA: 11
Danke auch von mir ... und an jeden, der sich so engagiert.


Liebe Grüße
asGL
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 16.08.2021, 21:15 
Offline

Registriert: 09.10.2008, 23:23
Beiträge: 1676
AoA: 11
Vielleicht sollten wir uns ja alle beim Jobcenter melden für eine Anstellung: Schließlich sind WIR doch genau die Leute mit den besten Infos zum Thema.


Liebe Grüße
asGL
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB