Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor
BeitragVerfasst: 26.10.2021, 21:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.12.2010, 00:23
Beiträge: 6872
AoA: 6~11 flauschig sind!
Es ist ok, so wie du bist.



https://www.bundesgesundheitsministerium.de/konversionstherapienverbot.html

Wenn man weiß, das Konversionstherapie schadet. Warum ist das dann bei Pädos ok? Ich weiß auch ohne Therapie das ich als Kernpädo niemals das haben kann, was jeder andere Mensch haben könnte. Ich habe über die Jahre aber einen Weg gefunden damit gut zu leben. Rückblickend betrachtend war der Versuch der Therapeuten meine Neigung auf Frauen umzupolen immer im Fokus meiner Behandlung und nicht meine Depression wegen der ich eigentlich gekommen bin. Ich sollte wegkommen, von all den wenigen Alternativen, die uns bleiben wie Kindermodekataloge. Die mich angeblich Triggern, irgendwann mehr zu wollen als das schöne was ich mir in meinem Kopfkino ausmale. Wie die Torte auf dem Tisch, wenn man fastet und man immer hungriger wird oder die Flasche Whisky im Regal, wenn jemand Trocken ist. Wenn ich mir jetzt nur vorstelle das ich nicht Willensstark genug gewesen wäre, wenn ich in dieser Situation ein Jungpädo gewesen wäre. Dann hätte ich sicherlich meine Mangasammlung und meine Animefiguren verbrannt und entsorgt. So wie gefordert alles weg was irgendwie kindlich ist. Dann würde ich heute Triebdämpfer einnehmen (freiwillig unfreiwillig) Dann würde ich meine Zeit in Bars mit Bier und Schnaps verbringen, statt z.B. hier mit euch.

Hast du ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich würde das gerne mal wissen.


_________________
Die staatliche Vernichtung von Puppen muss sich für ihre Besitzer wie die Ermordung eines geliebten Familienmitgliedes anfühlen. Konsequent gegen die politische Verfolgung und Inhaftierung von unschuldigen Menschen!
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26.10.2021, 23:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.09.2020, 17:54
Beiträge: 395
AoA: 4-12
Wohnort: Ganz in der Nähe von süßen kleinen Mädchen
Zwar habe ich solche Erfahrungen zum Glück nicht gemacht, aber ich kann da auch nur mit dem Kopf schütteln. Ich war einfach nie bei einer Therapie. Dafür fühle ich mich im GLF heimisch und es ist schon toll, sich mit anderen austauschen zu können, die auch kleine Mädchen ganz doll lieben. Das hat mich fast automatisch hierher geführt. Ich wüsste nicht, was da eine Therapie für mich leisten können sollte. Durch meine dortige Teilnahme würde sich letztendlich auch nicht der Umgang mit der Pädophilie innerhalb der Gesellschaft ändern. Traurig ist dabei natürlich, wenn die eigene Depression nicht behandelt wird und eher versucht wird, das Unwohlsein noch zu verstärken. Da ist die Therapie dann leider komplett kontraproduktiv.

Dein verlinkter Artikel ist einmal mehr ein Beweis dafür, was für einen begrenzten Horizont die Leute haben. Da wollen sie sich tolerant geben, aber verstehen überhaupt nicht, dass es Erwachsene gibt, die sich in Kinder verlieben (können), und setzen solche Pädo-Kind-Beziehungen immer direkt mit Missbrauch gleich. Das ist eine Schande und eine Beleidigung gegenüber den Gefühlen eines jeden Girllovers (oder Boylovers).

Gerade kleine Mädchen machen uns ja glücklich. Ich weiß wirklich nicht, wer da auf die Idee kam, es sei zielführend, uns das alles verbieten oder schlechtreden zu wollen. Fiktion und Realität voneinander zu trennen fällt mir sicherlich nicht schwieriger als den meisten anderen Menschen. Wieso sollte ich da keine Kindermodels mehr bewundern dürfen oder für andere kleine Mädchen schwärmen? Auch wenn wir noch so sehr gehasst werden, davon lasse ich mich nicht abhalten. Ich werde trotzdem in meinem Leben schöne Momente suchen und erleben. Mit kleinen Mädchen.

Für welche Behandlungen gilt das Verbot nicht?
Behandlungen bei Störungen der Sexualpräferenz (z.B. Exhibitionismus, Pädophilie)
Es ist so einfach, die Pädophilie und damit unsere Gefühlswelt als Störung zu klassifizieren. Doch das ist genauso ein Teil der Sexualität, der nicht änderbar ist. Solche Versuche würden genauso krank machen. Da ergibt es doch überhaupt keinen Sinn, das von einem Behandlungsverbot auszunehmen. Grundsätzlich schädlich oder eine Gefahr sind wir für Kinder sowieso nicht - da muss noch irgendein anderes Problem vorliegen.

Die Weltgesundheitsorganisation hat erklärt, dass Homosexualität und Transgeschlechtlichkeit keine Krankheit sind und keine Indikation für eine „Therapie“ besteht.
Namielle hat erklärt, dass Pädophilie keine Krankheit ist und keine Indikation für eine "Therapie" besteht.

_________________
Ich liebe kleine Mädchen so wie es ihnen lieb ist.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 27.10.2021, 01:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2018, 17:31
Beiträge: 883
Wohnort: cirilla.of.cintra@safe-mail.net
Namielle hat geschrieben:
26.10.2021, 23:20
Die Weltgesundheitsorganisation hat erklärt, dass Homosexualität und Transgeschlechtlichkeit keine Krankheit sind und keine Indikation für eine „Therapie“ besteht.
Sein eigenes Geschlecht nicht anzunehmen und sich mitunter deswegen sogar verstümmeln zu lassen, ist völlig normal.
Kleine Mädchen zu lieben aber natürlich total abnormal.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 27.10.2021, 22:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2019, 18:37
Beiträge: 454
AoA: 5-12
Luna hat geschrieben:
26.10.2021, 21:19
Wenn man weiß, das Konversionstherapie schadet. Warum ist das dann bei Pädos ok?
Sehr gute und wichtige Frage. Man sollte das vielleicht nochmal aufdröseln und sich wirklich auf der Zunge zergehen lassen:

Es ist hinreichend belegt, dass Konversionstherapien nicht wirken, dafür aber schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben können und die Stigmatisierung befördern. Man spricht auch von einer Menschenrechtsverletzung.

Also verbietet man sie.

Also, außer bei sogenannten "Störungen der Sexualpräferenz". Weil, öhm...

...naja, da verhält es sich ja vielleicht doch ganz anders? Und wenn nicht, nun, dann trifft es ja auch nur "Gestörte", also was solls? Ich weiß es nicht. Wer eine bessere Erklärung vorbringen kann, gerne, ich bin ganz Ohr. Aber es ist wohl leider davon auszugehen, dass die Verantwortlichen schlichtweg keine Begründung für nötig hielten. :|
Pädophilie, bah, schlimm, ja aber selbstverständlich ist das ausgenommen!

Luna hat geschrieben:
26.10.2021, 21:19
Hast du ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich würde das gerne mal wissen.
Ich war nie in irgendeiner Therapie. Hatte zwar auch mal Zeiten, in denen es mir sehr schlecht ging, aber die habe ich zum Glück anders bewältigt. Und ich muss wirklich von Glück sprechen, denn das, was mir letztendlich geholfen hat, das hätte mir wohl kaum ein Therapeut dieser Welt empfohlen... :D
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 28.10.2021, 10:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.11.2017, 00:49
Beiträge: 881
AoA: 5-12
An mir wurde auch eine Konversionstherapie versucht. Diese war auch mit vielen Vorwürfen mir gegenüber verbunden. Ich würde mich nur nicht richtig bemühen, ich hätte es mir mit meiner Pädophilie einfach gemacht... Aufgrund von Haftandrohung konnte ich dieser auch nicht physisch weichen. Ich kann mich glücklich schätzen über einen starken Rückhalt von pädowenigen Freunden und Familie und einem ansonsten doch relativ gesunden Grundzustand zu verfügen.

_________________
Ihr könnt mir gerne über den Messenger Tox schreiben: 6FF9148C336F669EB36E99CE662CA787234D631388E511B27416AFDD96A3B76066CAB4AE34EA
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29.10.2021, 00:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2019, 21:30
Beiträge: 137
AoA: 12
LeGo hat geschrieben:
28.10.2021, 10:30
Ich würde mich nur nicht richtig bemühen, ich hätte es mir mit meiner Pädophilie einfach gemacht...
exakt das hat meine exfreundin mir auch vorgeworfen. sie hatte sich buecher geholt wo natuerlich die liebe zum kind mit terror gleichgesetzt worden ist. zum glueck ist die beziehung beendet und sie haelt dicht was ich ihr anvertraut habe.

ich hatte auch einen therapieversuch (depressionsbedingt), aber auch hier ging es wie bei luna nicht um meinen gemuetszustand sondern darum wie uneinsichtig ich doch bin usw. ein glueck habe ich es auch abgebrochen und habe hier mit euch ein stueck "zuhause" gefunden! hier sind mir einige vermeintliche "monster" sehr ans herz gewachsen <3
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB