Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 165 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 611 Nächste
Autor
BeitragVerfasst: 09.11.2009, 20:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2009, 18:08
Beiträge: 11758
AoA: ab 8 aufwärts
Wohnort: Horizonzero@safe-mail.net
@ anonymer, nein das ist kein Forentreffen, es sind halt auch welche des GLF dabei. rainer
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 09.11.2009, 22:16 
Offline

Registriert: 10.10.2008, 19:35
Beiträge: 512
Hi FL,

laß dir Zeit.

Ich fand den Ansatz gut, den Sakura vermittelt. Denn die gleichen "blinden Flecken" sehe ich auch, glaube ich.

Du magst dein Leben nicht. Wenn man etwas nicht mag, dann fragt man
1.) warum mag ich es nicht, was finde ich daran schlecht? und
2.) was muß sich ändern, damit das Nichtmögen aufhört?

Du hast etwas Falsches getan, was schlimme Folgen hatte. Du hast darauf aufs Konsequenteste reagiert und so verantwortungsvoll und richtig gehandelt in Reaktion auf deine Tat, wie es besser nicht zu machen war.

Oder?

Denn du machst dir immer noch Vorwürfe, findest dein Leben nach wie vor wertlos. Was es objektiv nicht ist, das weißt du selber - allein schon, weil dir klar ist, daß du anderen Menschen so viel bedeutest, daß du von einem Suizid absiehst.

Ich weiß nicht, ob Sakuras Vermutung stimt, daß du dich nach wie vor mit den Augen des "alten" FL siehst und angesichts dessen Fehlerhaftigkeit bei gleichzeitiger angenommener Supidupiselbstbeherrschung immer noch fassungslos dastehst. Auf jeden Fall hat die Therapie (auch das wurde schon angesprochen) in einem Punkt versagt: du wurdest nicht darin unterstützt, nach dem "Untergang" des alten FL eine neue, positive Selbstdefinition aufzubauen. (selbst das preußische Militär war da besser... da wurden die Neuankömmlinge gebrochen, um neue, "bessere" Männer aus ihnen zu machen.... du wurdest NUR gebrochen -was sinnvoll war - aber nicht neu aufgebaut - was unverzeihlich war).

Kommt das in etwa hin? Wenn ja... siehst du für dich die Möglichkeit, noch einmal gezielt therapeutische Hilfe zu suchen mit dem klaren definierten Ziel, dein Selbstwertgefühl wiederzugewinnen? Weil, so wie sich das für mich darstellt, ist das nach wie vor ne Sache, die am besten bei einem Profi aufgehoben ist.

Was außerdem noch fehlt und was, obwohl du es nur am Rande erwähnst, laut dröhnend aus allen bisherigen Beiträgen heraustrompetet:

ihr habt nie DARÜBER gesprochen. Du und das Mädchen.

Nie, oder?

Nach so langer Zeit.
Und du sagst, ihr habt wieder ein Vertrauensverhältnis... nein, habt ihr nicht, behaupte ich.
Vielleicht eine oberflächliche Freundschaft, das ist durchaus möglich.

Aber ich bin mir SICHER: dir wird es keinesfalls besser gehen, bevor diese Sache nicht ausgesprochen wurde.

Hast du es jemals versucht? Wie war ihre Reaktion?

Hat sie es jemals versucht? Wie war deine Reaktion?

Haben andere mit dir oder ihr mal drüber geredet: "du, habt ihr da eigentlich mal drüber gesprochen?"? Wie war deine bzw. ihre (falls du davon weißt) Reaktion darauf?

Solange das nicht geklärt ist, wird es zwischen euch stehen, und auch zwischen dir und dem Weg zu einem besseren Leben. Wenn sie es partout nicht will, dann ist das eben so. Dann weißt du, daß es auf absehbare Zeit KEIN Vertrauensverhältnis gibt. Aber das ist dann wenigstens Klarheit.

Vielleicht geht es ihr aber auch wie Kiba, und sie hat sich bislang nicht getraut, "es" anzusprechen, verspürt aber trotzdem das Bedürfnis danach.

Man... wenn ihr euch regelmäßig seht und euch wieder halbwegs versteht, dann muß die Sache doch bei JEDER Begegnung wie ein dicker unsichtbarer Elefant zwischen euch hängen! So ginge es mir jedenfalls...

Ob und wie und inwiefern so eine Aussprache in Angriff genommen werden kann, das hängt von Faktoren ab, die nur du kennst... aber ich sehe eigentlich keinen sinnvollen Weg für dich, das zu umgehen und trotzdem einen Weg zurück ins Leben zu finden (und um letzteres gehts hier... ).

Also, Zusammenfassung:

- nochmal professinelle Hilfe in Anspruch nehmen, um wieder zu einem positiveren Selbstbild zu gelangen
- ehrliche, aufrichtige Aussprache mit der jungen Frau in Erwägung ziehen

Oder?
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 09.11.2009, 23:10 
Offline

Registriert: 08.10.2008, 23:22
Beiträge: 2201
AoA: CL -0.9 bis 100
würde man für beiträge sterne vergeben können, würde ich hier die maximalpunktzahl vergeben.
fühl mich sau wohl im glf, wo es menschen gibt, die so viel daran legen zu helfen! hier ist man in keinen schlechten händen.

_________________
War eine Zeit, da war ein Gott verliebt; In eine Taube weiß und rein; Hat sie gejagt, jedoch die Taube flog; In einen Wald ganz tief hinein © http://www.ostmusik.de/bernsteinlegende.htm Text: Kurt Demmler
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10.11.2009, 12:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.04.2009, 07:54
Beiträge: 385
AoA: 6-11
Ich weiß nicht, ob Sakuras Vermutung stimt, daß du dich nach wie vor mit den Augen des "alten" FL siehst und angesichts dessen Fehlerhaftigkeit bei gleichzeitiger angenommener Supidupiselbstbeherrschung immer noch fassungslos dastehst

ein wie ich finde wichtiger Aspekt, der irgendwo vermutlich aber auch in den allgemeinen Persönlichkeitsstrukturen verankert ist.

ich kann das nämlich sehr gut nachvollziehen - anstatt sich zu freuen, auf einen Fehler (richtig) reagiert und etwas Wichtiges dazu gelernt zu haben, überwiegt nach wie vor Selbstverachtung davor, "dumm" genug gewesen zu sein, diesen Fehler überhaupt erst begangen zu haben.

solche Denkprozesse sind mehr als kontraproduktiv, da sie ein Selbstbild voraus setzen, dem man auf Dauer nie gerecht werden kann - denn Fehler gehören nun einmal zum Leben dazu - leider.
bedenklich wird es erst dann, wenn man partout nichts aus ihnen lernt, oder (noch schlimmer) sie gar nicht erst bemerkt.
es gibt deshalb meiner Meinung nach auch einen großen Unterschied, ob man in der Rückschau einen Fehler aufgrund dessen, was man bereits wusste, hätte erkennen können bzw müssen, oder ob einem das zu diesem Zeitpunkt eigentlich noch gar nicht möglich gewesen ist.

trotzdem kann ich diese Art der Selbsverurteilung wie gesagt sehr gut verstehen - es ist bei mir ziemlich ähnlich.

_________________
Kontakt: [natusya1(add)fastmail.fm]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10.11.2009, 17:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2009, 21:42
Beiträge: 7399
AoA: 8-14
Wohnort: perma@tormail.org
madmax1 hat geschrieben:es gibt deshalb meiner Meinung nach auch einen großen Unterschied, ob man in der Rückschau einen Fehler aufgrund dessen, was man bereits wusste, hätte erkennen können bzw müssen, oder ob einem das zu diesem Zeitpunkt eigentlich noch gar nicht möglich gewesen ist.
Was ist das beste Wissen wert, wenn man in eine Situation gerät, die sich durch Wissen allein nicht mehr unter Kontrolle halten lässt? Den Vorwurf den man sich immer und immer wieder macht, ist es doch gerade, dass man meint es hätte besser wissen zu müssen. Das irrsinnige hierbei ist, dass genau dies sogar der Fall ist. Man hat es bis zu dieser Situation gewusst, ist davon ausgegangen, dass einem selbst niemals ein solcher Fehler passiert. Und von einer Sekunde auf die andere sieht man sich eines besseren belehrt. Dass man eben ganz und gar nicht unfehlbar ist, auch nicht in Dingen seiner Liebsten niemals Schaden zu wollen, unter absolut gar keinen Umständen.

Nach einem solchen Fehler, muß man allerdings akzeptieren lernen, daß man leider nicht unfehlbar ist. Sich weiterhin mit der Unmöglichkeit zu konfrontieren, keine Fehler begehen zu wollen, führt nur zu weiteren Selbstzweifeln aber kein Stückchen in die Zukunft.

Dir, lieber FL, möchte ich gerne auf den Weg geben, daß Du Dich als Mensch, der menschliche Fehler macht, akzeptierst und wieder positiv in die Zukunft schaust.

_________________
Bei einem Pädo wäre das nicht passiert.
Für flächendeckende BPZs (BPZ = Beschneidungs-Präventions-Zentrum) - Zum Schutz der Kinder - Jetzt.

Torchat: qobnlkvyv5zk6bhk
https://childloverforum.net
http://visionsofalice.com/forum
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12.11.2009, 19:57 
Offline

Registriert: 08.10.2008, 21:16
Beiträge: 644
"Du wiederst mich an..."

"Einfach grausam, wie konntest du sowas nur tun... du bist Abschaum"

"Das du dich noch nicht umgebracht hast ist echt eine Schande"

Das sind gedanken die in mir aufkommen, wenn ich deinen Text lese, aber nicht dich betreffend, denn du triggerst mich ier auf eine Art und Weise, die ich nur erlebe, wenn ich bestimmten Menschen über den Weg laufe.

Doch denke ich nicht so über dich, sondern über mich.

Sakuras Rat ist nett, vergiss es, fang von vorne an, du hast für deine Schuld bezahlt, also komm hoch...

Nein...

Das ist nicht möglich.

Ich rede da aus Erfahrung, du hast die Person geliebt, mit der du das getan hast, auf eine Art und Weise, die sich nicht oder vielleicht doch mit der meinen vergleichen lässt.

Ich bin vor über 2 Jahren hier in das Forum gekommen in einer Welle der Verzweiflung und Depression. Auch ich habe mich in einem Thread der nun im Archiv liegen müsste, zu meiner Vergangenheit und mienen Taten geäußert, nicht sehr lang, nicht sehr ausführlich weil mich beim Schreiben die Angst überwältigt hat.

Du hast den Menschen den du liebtest mit deiner Liebe "geschädigt".

Ich die Menschen die mir am meisten bedeuteten mit meinem Hass...

Ich war ca 14 als ich begann meine kleine halb-Schwester zu Missbrauchen, sie war zu dem Zeitpunkt 6.

Es fing harmlos beim Spielen an, man liegt zusammen, spielt zusammen, und dann versuchte ich etwas, und meine Schwester ließ sich darauf ein. Ich zog mich aus, dann sie, dann rieb ich mich solange an ihr bis zum Höhepunkt. Das Gefühl dabei, kann ich gar nicht mehr erfassen, auch wie dieser Moment soweit in der Vergangenheit liet, das war wohl eine meiner ersten Sexuellen Erfahrungen...

Ich fühlte mich schlecht, wissend das das was ich tat falsch war, langezeit tat ich das nicht wieder, doch meine Lebensumstände wandelten sich, mein Leben zerbrach, ich wurde immer und immer mehr in mich gezwungen unfähig meine Gefühle, Gedanken, Ängste meinen Hass auf die Welt auszusprechen.

Irgendwann waren wir wieder alleine, ich spielte wieder mit Ihr, eigentlich nichts neues, ich brachte siw wieder dazu dieses Spiel mit mir zu Spielen... ich nannte es damals "Ficken"... wenig einfallslos... ich hasse dieses Wort heute noch wie die Pest... Naja weiter...

Es war anders als beim erstenmal, es war nicht mehr die neugier, es war der Zorn der mich übermannte, die Wut...

Ich tat ihr nicht weh, ich vergewaltigte sie nicht, doch muss meine Ausstrahlung die des Teufels gewesen sein. zumindest war sie das später... es folgten noch 3-4 solcher Übergriffe, bis sie begann keine Lust mehr auf mein Spiel zu haben...

Während dieser Taten fühlte ich wie ich Explodierte, ich sprengte all meine Wut sorgen Kummer meinen Hass herraus, nur um mich wenig später in dem Wissen meines Handelns zu ertränken, die Welt und ich wir wurden immer dunkler, im Teufelskreis gefangen, nur mein SPiel konnte mir eine kurze erlösung bringen, und strürzte mich danach weiter ins Nichts.

Nach einiger Zeit woltle meine Schwester nicht mehr mit mir Spielen, ich respektierte das, doch der Druck und die Qualen wurden immer stärker...

Ich hatte noch eine Schwester damals 4... Sie war/ist mir das wichtigste auf der Welt, wir hatten immer eine besondere Beziehung, keien Ahnung warum, doch wir waren immer zusammen, auch trotz des großen Altersunterschiedes von knapp 11 1/2 Jahren.

Irgendwann fragte ich sie ob sie mit mir spielen wollte, und ja sie wollte es, sie hatte es beiläufig mit ihrer Schwester mal mitbekommen... also was soll ich sagen...

Same shit another day...

Es blieb bei diesem einen Vorfall...

Das brach mir das Herz, für sie war es ein Spiel... Doch dieses Spiel konnte ich nicht mehr vergessen, ich wusste es ist eine Frage der Zeit bis ich wieder an sie gehen würde...

Ich muss ehrlich gestehen, bei meiner anderen Schwester war mir das zu dieser Zeit einerlei, doch nicht bei Ihr, ich brach bei meinem Vater einen riesen Streit vom Zaun, und floh zu meiner Mutter, unter einem Vorwand... dort lebte ich... vegetierte ich knapp 1 1/2 Jahre vor mich hin. meine Seele war... nein meine Seele gabs nicht mehr...

Irgenwann bekam mein Vater mit, das es mir nicht gut ging, und holte mich zurück...

Ich hatte meien Geschswister die ganze Zeit nicht gesehen, alleine der Gedanke an sie Trieb mir die Tränen in die Augen, denn ich liebte sie wirklich auf über alles...

Nun war ich also 17 und meine kleine Schwester bald 6 und am ersten abend... ich war eigentlich nur als Gast übernacht, kam sie Nachts in mein Zimmer... sie schläft eigentlich bei den Eltern... bzw schlief... immer...

Doch sie kam zu mir, legte sich zu mir und kuschelte sich an mich...

Und... Ich wollte nur "spielen"...

Sie lehnte es erst ab, doch ich fragte erneut, und sie willige gezwungener maßen ein...

Das ist einer der Knackpunkte über die ich nie Hinauskommen werde... aber dazu gleich mehr.

Ich lebte also wieder bei meinem Vater, und es lief wieder besser... wenn ich Baden ging, wollte die kleine immer mit... Warum auch immer, das verstehe ich bis heute nicht... denn auch für die Badewanne hatte ich meine Spiele.

Doch wollte sie immer wenn ich baden ging mit...

Irgenwann war ich wieder an einem Tiefpunkt, und meine ältere Schwester war nur zuhause, mittlerweile 8 Jahre alt...

Und ich fragte ob sie S"Ficken" wollte, doch sie wollte nicht... ich aber schon...

Also zwang ich sie... ich versuchte ihr nicht weh zu tun, aber mein Hass und die Verzweiflung warne diesmal zu groß als das ich sie kontrollieren konnte, ich blieb bei meiner Wichserei, doch hart und schnell... sie begann zu weinen, und es bereitete mir freude... keine erregung, nein ich genoß ihr Leid.

Das war der letzte übergriff... auf sie.

es folgten noch 1-2 auf meine kleine Schwester in der Wanne, doch nie in dieser Intensität... es war auch eine andere Gefühlswelt mit der kleinen...

Das Ende vom Lied, es kam raus.

Ich gestand alles meiner Stiefmutter, und meinem Vater, es war kurz nach Halloween... am 3.11.2003 kam es raus...

am 6.11 kam meine kleine Schwester in mein Zimmer, kletterte zu mir auf die Couch und kuschelte sich an mich... meine gedanken kreisten nicht mehr ums "Ficken" sondern nur noch... was hast du getan... mein Vater hohlte die kleine natürlich sofort aus meinem Zimmer...

wenig später standen 2 polizisten in meinem Zimmer und nahmen mich mit... das Gesicht der kleienn Brannte sich in mein Kopf wie die situation bei meiner rückkehr wo sie in mein zimmer kam um bei mir zu schlafen, genauso wie die situation wo sie sich auf der youch zu mir kuschelte...

Es folgte U-Haft, in der ich jeglichen Lebenswillen verloren habe... eine Isolations Klapse... und eine stationäre Therapie... in der mir gezeigt wurde, wie ich mit meinem Hass und schlechten Gefühlen umgehen kann ohne Menschen zu gefährden und zu verletzen.

Ich schaffe es heute super mit Hass und Zorn umzugehen, ich schreie ich bin zynisch sarkastisch etc.

Doch wurde mir eine Kinderphobie in der Therapie antherapiert.
Lustig einer wie ich der Angst vor Kindern hat^^

Naja ich habe meine Schwestern ewig lange nicht mehr gesehen gesprochen habe ich sie schon ewig nicht mehr.
Ich erfahre nichts über sie, ich bin alleine mit meinen Ängsten, was habe ich ihnen angetan, was wird aus ihnen, wie habe ich sie geschädigt...

Mir geht es änlich wie FL... mein Leben bedeutet mir nichts... Ich lebe nur für andere, versuche mein gewissen mit Hilfe für andere Fremde zu besänftigen.

Doch ich belüge nur mich selbst...

Gedichte die ich hier Geschrieben habe... wieviele handeln von meiner Schwester, wieviele gedanekn kreisen täglich um sie herrum... ich habe heute nacht von ihr und diesen übergriffen geträumt. schon seit Jahren habe ich das nicht mehr. mir geht es auch zur Zeit einfach nur schlecht, die Welt ist wieder schwarz.

Und dann heute fahre ich in die nächt größere stadt, und meine kleien Schweste rsitzt mit meinen 2 Brüdern in der Bahn... ich sehe sie würde sie immer erkennen, sie schaut mich an, erkennt mich nicht, aber da ich mich mcit einem meiner Brüder unterhalte, versteht sie wer ich bin... sie blickt mich an verunsichert, sie schaut aus derm Fenster... ich versuche sie nicht anzuschauen, mein herz es bricht jeder wieder aufgebaute brocken löst sich in nichts auf...

Ich muss austeigen, ich verabschiede mich von meinen Brüdern...
Ich schaue sie an, ich versuche zu lächeln... ich tue es, habe es nicht geeschafft auf ihre reaktion zu achte,n, ocder habe ich sie vergeessen ... cih weiß es nciht.

Ich wünsche mir den Tot, seit damals... ich kann es nicht vergessen, ich habe an mir gearbeitet, ich habe therapie gemacht, mein leben in gute bahnen gelenkt, ich bin beliebt ich abe freudne aber...

es ist alles nichts wert, denn mein inneres ist nach wie vor tot.

Nur den frei tot kann ich mir nicht geben, denn falls meien schwestern wissen wollen, warum ich das getan habe, warum ich sie benutzt habe um mich besser zu fühlen, muss ich da sein, das bin ich ihnen schuldig...

mein grund zum weiterleben ist nur ihenen irgenwann eine antwort geben zu können auf fragen die si sicherlich haben werden...

Ich wollte nie soviel schreibe, wolte es kurz machen, doch meine FInger fliegen über die Tastatur... ich bin frei ich schreibe...

Ich hatte ein paar alte aus dem GLF die über das bescheid wussten, einige die mir mit Rat und tat zu rseite standen... doch nichts ändert sich an meinen gefühlen...

Ich weiß schon gar nicht mehr wo ich angefangen habe, oder wo ich aufhören will...

Forbidden Love... danke fürs befreien...

Ich wünschte das geteiltes Leid halbes leid wäre... doch das ist nicht so.

Ich denke ich kann dein Fühlen verstehen, auch wenn ich uns nicht vergleichen will, denn du hast es 1 mal gemacht, ich sicherlich 20 X so oft...

danke fürs zuhören...

danke FOrbidden Love fürs teilen!

Dunkelziffer

_________________
Vergiss wer du bist und ich sage es dir, du bist Niemand
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12.11.2009, 20:42 
Willkommen zurück Dunkelziffer.

Auch ich möchte dir an dieser Stelle ebenso einen Dank für das Teilhaben lassen an deiner Vergangenheit aussprechen.

Auf ein Morgen. Immer der aufgehenden Sonne entgegen.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12.11.2009, 21:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2009, 18:08
Beiträge: 11758
AoA: ab 8 aufwärts
Wohnort: Horizonzero@safe-mail.net
Hallo Dunkelziffer, auch ich beginne erst mal mit einem Dank für dein Vertrauen,
Dich hier soweit zu öffnen.
Die Übergriffe kann ich nicht gutheißen, jedoch bin auch ich ein Täter -(kein Sexualdelikt) - und werde nicht urteilen. Zumal Du das offensichtlich selber am besten hinkriegst. Aber Du hast Deine Strafe, erhöhe sie nicht noch zusätzlich.
Wir sind alle nur Mensch, und Mensch ist nunmal zu allem fähig. Es ist eine traurige Geschichte, mit der man nur sehr schwer umgehen kann.
Ich wünsche Dir alles Gute, vor allem das Du von dem dunklen Tripp loskommst und etwas Freude im Leben findest.
Aber auch das es Dir gelingt, keine weiteren Schäden zu verursachen.
Gruß Rainer
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12.11.2009, 22:53 
Offline

Registriert: 08.10.2008, 21:16
Beiträge: 644
@Horizonzero

Wie ich gesagt habe, habe ich andere möglichkeiten gefunden mit meinen Aufgestauten Aggresionen umzugehen...

Ich denke nicht, das ich es nochmal überleben würde so etwas wieder zu tun... denn das Leid ist das was konstant ist...

Die ungewissheit... die ächtung... der Verlust der Familie... und besonders der Verlust meiner Schwester...

Und wenn ich sie Sehe, ist es als zerspringe ich innerlich, ich freue mich, das ich sie mal wieder zu Augen bekam, doch zerreißt es mich immer und immer wieder.

Und nicht gutheißen ist echt gut gesagt...

Sehr nett...

Dunkelziffer

_________________
Vergiss wer du bist und ich sage es dir, du bist Niemand
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12.11.2009, 23:55 
Offline

Registriert: 08.10.2008, 23:22
Beiträge: 2201
AoA: CL -0.9 bis 100
Juhu, er ist wieder da. Das freut mich unglaublich. Mal sehen wann es klingelt :mrgreen:
Doch wurde mir eine Kinderphobie in der Therapie antherapiert.
Lustig einer wie ich der Angst vor Kindern hat^^
da lässt sich dir helfen, denke ich. aber wie bei FL (hast du eventuell auch gelesen, wer weiß wie lange du hier wieder mitliest :o) ) wäre ein gespräch nicht das sinnvollste oder fragen, ob ein gespräch gewünscht ist?

_________________
War eine Zeit, da war ein Gott verliebt; In eine Taube weiß und rein; Hat sie gejagt, jedoch die Taube flog; In einen Wald ganz tief hinein © http://www.ostmusik.de/bernsteinlegende.htm Text: Kurt Demmler
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13.11.2009, 01:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2009, 09:00
Beiträge: 533
@Dunkelziffer

Hallo DZ !

schön, mal wieder von dir zu hören (weniger schön - für dich - was es zu hören gibt)

vielleicht interessiert es dich, was ich zum thema VERGESSEN

in diesem thread geschrieben habe:

<Fragen-Probleme-Selbsthilfe ~ Probleme mit uns selbst>

13.11.2009, 02:13

Auf der zweiten Seite unten

http://www.girlloverforum.net/forum/vie ... f=6&t=2418
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13.11.2009, 01:23 
Offline

Registriert: 08.10.2008, 23:22
Beiträge: 2201
AoA: CL -0.9 bis 100
man kann beiträge direkt verlinken:
http://www.girlloverforum.net/forum/vie ... 645#p54645

ICON "Verfasst: 13.11.2009, 01:13"
das icon links neben der uhrzeit (deine uhr geht nicht richtig!) mit der rechten maushaste anklicken und den link kopieren ;)

_________________
War eine Zeit, da war ein Gott verliebt; In eine Taube weiß und rein; Hat sie gejagt, jedoch die Taube flog; In einen Wald ganz tief hinein © http://www.ostmusik.de/bernsteinlegende.htm Text: Kurt Demmler
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13.11.2009, 01:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2009, 09:00
Beiträge: 533
DANKE!

Das wusste ich nicht, und das kann man ja wirklich gebrauchen!

Die Zeit: nun, ich wundere mich schon seit Ende Sommerzeit. MEIN PC geht richtig, ich denke, die haben da auf m server vom glf die zeit nicht umgestellt?
Oder muss ich da selber ran?
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13.11.2009, 07:02 
Offline

Registriert: 08.10.2008, 21:16
Beiträge: 644
Wie du richtig vermutetst, bin ich eine ganze weile bereits ein stiller Mitleser, doch zu diesem Thema musste ich schreiben, das ging gar nicht anders...

Ich werde wohl bald auch wieder in der Versenkung verschwinden...

Doch zu erst...
anonymer hat geschrieben:äre ein gespräch nicht das sinnvollste oder fragen, ob ein gespräch gewünscht ist?
Ich bekomme die Zähne nicht auseinander, ich kann mich ja nicht einmal verbal verabschiede, kaum zu einem lächeln reicht mein Selbstbewusst sein...

Ich würde gerne mit Ihnen reden, doch was sagen? Ich kann ihnen schlecht sagen, das sie einfach mein Ventil zum Abbau von schlechten Eotionen waren... sorry war halt so findet euch damit ab...

Nein, was sage ich jemandem dem ich geschadet habe... wie tritt man so jemandem gegenüber etc.

Forbidden Love hat da den Vorteil, das er den Zugang zu seinem "Opfer" hat... Ich müsste sie irgendwo draussen abfangen...

Den auch zu den Eltern ist die Beziehung ein klein wenig geschädigt.

Verständlicher weise.

@Balthus

Werde mir deinen Link gleich mal ansehen, freut mich das du wohl auf bist, und auch der Rest sich für dich endlich erledigt hat!

Auf ruhige Nächte!

Dunkelziffer

_________________
Vergiss wer du bist und ich sage es dir, du bist Niemand
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13.11.2009, 09:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2009, 21:42
Beiträge: 7399
AoA: 8-14
Wohnort: perma@tormail.org
rambler hat geschrieben:Oder muss ich da selber ran?
Ja, musst Du:

http://www.girlloverforum.net/forum/vie ... f=1&t=2277

_________________
Bei einem Pädo wäre das nicht passiert.
Für flächendeckende BPZs (BPZ = Beschneidungs-Präventions-Zentrum) - Zum Schutz der Kinder - Jetzt.

Torchat: qobnlkvyv5zk6bhk
https://childloverforum.net
http://visionsofalice.com/forum
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 165 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 611 Nächste

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB