Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor
BeitragVerfasst: 24.10.2008, 23:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.10.2008, 23:18
Beiträge: 459
http://movies.universal-pictures-intern ... abenteuer/



Kennt den jemand ? Gibt es schon auf DVD ?
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 25.10.2008, 00:05 
Offline

Registriert: 09.10.2008, 18:35
Beiträge: 93
Auf DVD ist der bestimmt noch nicht

War grade erst im Kino vor ein paar Monaten

Schient cool zu sein
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 25.10.2008, 00:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2008, 16:12
Beiträge: 3588
AoA: 3 - 11 Jahre
Wohnort: Der Wald zwischen den Welten
Doch als Leih DVD schon...



Hab sie mir in meinen ABF Videothek als Steelcase schon resavieren lassen ;P



HipHurra ;O
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 25.10.2008, 00:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2008, 00:44
Beiträge: 3050
AoA: 3-9
Die DVD gibt es bereits zum Kauf wie z.B. bei amazon für 18,95 zzgl. Porto (weil unter 20 Euro).



PS: Steelcase? Davon möchte ich dann bitte ein Foto.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 25.10.2008, 00:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2008, 16:12
Beiträge: 3588
AoA: 3 - 11 Jahre
Wohnort: Der Wald zwischen den Welten
Klar ich geh in meiner Videothek und mach da nen Foto ^^



Die Videotheken haben immer solche Besondern DVD ^^ ist so..
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 25.10.2008, 12:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.10.2008, 20:27
Beiträge: 699
AoA: (5)8-10(12)
Wohnort: Derzeit kein aktives Forumsmitglied
Der Film ist ganz ganz super!!! und einer meiner absoluten Lieblingsfilme!!!



Wer auf mein Avatar schaut, weiß auch warum... :wink:



Abigail Breslin ist einfach genial !!!

(obwohl Jodie Foster als Neurotikerin auch Spass macht)



unbedingt anschauen...
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 25.10.2008, 13:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2008, 00:44
Beiträge: 3050
AoA: 3-9
Ich möchte dennoch nen Foto sehen, egal wie speziell die Videothek ist :-)

Nicht einmal in den USA gibt es eine Steelbokversion zu kaufen, darum bin ich doch recht neugierig darauf, wie jene Steelbookversion in natura aussieht.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 25.10.2008, 13:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2008, 16:12
Beiträge: 3588
AoA: 3 - 11 Jahre
Wohnort: Der Wald zwischen den Welten
Man >< DU hast die gleichen Provizierten >Sprüche< drauf wie iWy.. welcome back iwy...

nd jetzt fick dich ja... Wenn ich sage das der so ne 2 dvd box hat ist es so...
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26.10.2008, 19:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2008, 00:44
Beiträge: 3050
AoA: 3-9
Wenn man sich mit der Anatomie eines Menschen befasst, dann wird man fest stellen das sich das selber Ficken als schwere Herausforderung darstellen dürfte. Ebenso wie "Sich selbst auf den Arm nehmen". Wenn wir schon auf dieser Dialogebene arbeiten, dann bleibe bitte realistisch!



PS: Stelle ich das nur fest oder gibt es hier nun wieder häufiger solche verbalen Schimpfereien, seit hier wieder mehr los ist? Da war das bei dem "frischen" Forum noch richtig gemütlich hier :-(

Ist echt bitter, das man nicht einmal untereinander normal reden kann...


Zuletzt geändert von gelöscht_06 am 28.10.2008, 01:25, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26.10.2008, 20:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2008, 16:12
Beiträge: 3588
AoA: 3 - 11 Jahre
Wohnort: Der Wald zwischen den Welten
Lass mich dann Lass ich dich ;)
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 14.11.2008, 13:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.10.2008, 20:27
Beiträge: 699
AoA: (5)8-10(12)
Wohnort: Derzeit kein aktives Forumsmitglied
Ich möchte nun meine (etwas ausschweifenden) Gedanken zum Film "Die Insel der Abenteuer", die ich schon im "alten" GLF untergebracht hatte, auch hier - in leicht modifizierter Form - hineinstellen. Wem meine "Privatphilosophie" zu mühsam oder zu verworren ist (was schon sein kann...), der muss ja nicht alles lesen. :wink:



Zunächst einmal: Ich finde den Film insgesamt wunderschön.

Aber darüber hinausgehend, dass es ein wahrer Genuss ist, Abigail Breslin 90 Minuten lang auf der Leinwand zu sehen, hat mich auch die Geschichte selbst sehr angesprochen. Von einer reinen Kindergeschichte oder einer seichten Slapstick-Komödie (als die sie ev. manche wohl auffassen) sehe ich sie - obwohl sie freilich auch solche Elemente beinhaltet - insgesamt meilenweit entfernt. Die Geschichte stellt meines Erachtens nach auf geniale Weise ein Kindheits- und Menschenbild dar, das es Wert ist, näher beleuchtet zu werden:



Das Paradies der Kindheit manifestiert sich in dieser Geschichte als Tropeninsel, auf der die kleine Nim (Abigail Breslin) abgeschirmt von sämtlichen äußerlichen gesellschaftlichen Einflüssen im Einklang mit der Natur aufwächst. Müsste Nim nicht ohne Mutter leben, schiene Rousseaus Forderung der "negativen Erziehung" wahrhaftig erfüllt zu sein.

Alexandra Rover (Jodie Foster) lebt genau das entgegengesetzte Leben: Nachdem ihr jegliche Beziehung zur Natur und zum ganzheitlich-kindlichen Leben verloren gegangen ist, schafft sie es nicht einmal, ihre hochtechnisch ausgerüstete Behausung, das künstliche Bollwerk gegen die Außenwelt, auch nur für einen Moment zu verlassen. Nims kindlich-ganzheitliches Leben tritt bei Alexandra pervertiert in Erscheinung: Durch abgespaltenen Intellekt werden die potentiellen tatsächlichen ganzheitlichen Erlebnisse im Keim erstickt und in tote Buchstaben (Alexandras Bestseller-Abenteuerromane) transformiert. Nur der tote Text sagt, was sein könnte, aber nicht ist. Der Sturz aus dem Paradies, durch den sich der Mensch wie Alexandra, der das ganzheitlich-kindliche Leben weit hinter sich gelassen hat, gekennzeichnet sieht, ist der Sturz ins Wort, den von der Ganzheit abgespaltenen Intellekt.



Ausgezeichnet gelungen sind im Film die Gegenüberstellungen von kindlich-natürlicher Echtheit (Nim) und "erwachsen"-künstlicher Perversion dieser Echtheit (Alexandra), z.B. Alexandras künstlich-ekstatisch betriebene körperliche Betätigung indem sie vom Internet heruntergeladene Eingeborenentänze imitieren will oder am Laufband (auf dem sie zu Sturz kommt) im Gegensatz zu Nims authentischer, freien Bewegung in der Natur, mit der sie eins ist. Nims schwierige, zwar nicht unfallfrei verlaufene aber doch gelungene Kletter-Expedition zum Vulkankrater findet ihre Entsprechung in Alexandras gescheiterter (!) "Expedition" aus ihrem künstlichen Bollwerk Wohnung heraus zum Briefkasten vor der Türe. Was in Nims Welt in der lebendigen Realität geschieht, zeigt sich in Alexandras Welt nur als toter (Abenteuer-)Text oder als totes Bild, etwa als Alexandra sich im Internet Nims Vulkaninsel herunterläd. Als im Film der Szenenwechsel von Alexandras Welt zu Nims Welt vollzogen wird, erwacht auf geniale Weise eben jenes tote Bild plötzlich zum Leben, der seine künstliche Unechtheit aufzeigende Text ("volcano18657.lg") verschwindet, und aus der künstlichen Statik wird lebendige Dynamik, indem plötzlich Nim in dieser Landschaft am Strand entlangläuft.



Alexandras künstliche Textproduktion stößt jedoch an Grenzen, da sie nicht auf dem Fundament einer authentischen Erlebniswirklichkeit beruht. Der Druck, die geforderte Leistung zu bringen wächst zusehends. Und schließlich muss Alexandra nun doch mit eben jener wirklichen, natürlichen Welt interagieren, die sie aus ihrem eigenen Leben verbannt hat. Zunächst läuft die Kommunikation nur über E-Mail, aber Alexandra wird unversehens zunehmend als Handlungsträger in diese Welt hineingezogen: Sie fühlt sich verantwortlich für Nims Knieverletzung, die durch die von ihr angeregte Vulkanexpedition entstanden ist, und beginnt sich in Nim und ihr Leben hineinzuversetzen. Sie erfährt, dass Nim in Wirklichkeit nicht der Forschungsassistent des von ihr adressierten Wissenschaftlers ist, sondern ein kleines Mädchen, das alleine auf einer Insel lebt. Ist Nim ein Spiegel für Alexandras eigentliches Ich, das, lange Zeit tief verschüttet, nun wieder greifbar zu werden beginnt?

Plötzlich sieht Alexandra Nims Bild auf dem von ihr gezeichneten Vulkan. Und diesmal ist es kein totes, statisches Bild, sondern es scheint zu leben, sich zu bewegen und ruft um Hilfe. Dieses Bild ist der Anlass, dass Alexandra sich schließlich unter massiven inneren Kämpfen und Überwindungen entschließt, sich in eben jene wirkliche Welt zu begeben, d.h. die lange Reise zu Nims Insel zu beginnen.



Nim muss ihre Insel der Kindheit in der Zwischenzeit selbst verteidigen, nämlich vor "Piraten" (d.h. der Gesellschaft), die in dieses Insel-Paradies einfallen, es erobern und somit zerstören wollen. Nur durch Nims authentisch-kindliche Einheit mit der Natur (sogar der bedrohliche Vulkan "gehorcht" ihr letztendlich) kann diese Verteidigung gelingen. Dass sich jedoch auch innerhalb jener bedrohlichen Gesellschaft authentisch menschlich-kindliche Elemente finden, wenn der Fokus auf das Individuum gerichtet wird, wird durch den kleinen Jungen dargestellt, den Nim nach der Vulkaneruption alleine im Wald trifft und zu dem sie sagt "Du bist anders, als ich mir vorgestellt habe". Übrigens ist das eine der schönsten Szenen des Films, vor allem die Großaufnahmen Nims, bei denen man ihr tief in ihre wunderschönen kindlichen Augen schauen kann...



Am Ende, als Alexandra endlich auf Nims Insel landet, wird sie eins mit Nims (ewig-) kindlich-ganzheitlicher Welt, jener Welt, aus der sie selbst einst kam.

Das Bild vom kleinen Mädchen hat sie gerettet und in die Wirklichkeit zurückgeholt.



Ende der Privatphilosophie. :wink:
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23.11.2008, 13:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2008, 16:12
Beiträge: 3588
AoA: 3 - 11 Jahre
Wohnort: Der Wald zwischen den Welten
/me kuckt jetzt seine DVD ^^ Mal wieder ^^
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23.11.2008, 23:29 
Offline

Registriert: 09.10.2008, 18:35
Beiträge: 93
MaraFan hat geschrieben:Man >< DU hast die gleichen Provizierten >Sprüche< drauf wie iWy.. welcome back iwy...

nd jetzt fick dich ja... Wenn ich sage das der so ne 2 dvd box hat ist es so...


Don t stänker! Das ist NICHT Iwy!

Believ mir! :!:
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 24.11.2008, 21:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2008, 16:12
Beiträge: 3588
AoA: 3 - 11 Jahre
Wohnort: Der Wald zwischen den Welten
Ich weis das auch weil ich ihn besser kenne wie du ^^
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB