Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor
BeitragVerfasst: 19.06.2010, 15:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.03.2009, 19:54
Beiträge: 657
Bild

"Hansel & Gretel"
Südkorea, 2007
Genre: Dark Fantasy

Worum gehts?

Der junge Eun-soo ist auf den Weg zu seiner schwangeren Freundin, als er von der Straße abkommt und einen Abhang hinunter fährt. Schwer verletzt bleibt er liegen. Als er wieder aufwacht, steht vor ihm ein junges Mädchen, das man im ersten Moment für Rotkäppchen halten könnte.
Da es mitten in der Nacht ist, und der Unfall in einem tiefen Wald stattfand, kommt Eun-soo mit zu dem Haus, in dem das Mädchen wohnt - ebenfalls mitten im Wald. Dort lernt er die Eltern und die beiden Geschwister kennen.
(Junge: 13 Jahre, kleine Schwester 7 Jahre, Rotkäpchen selbst 12 Jahre alt).

Eun-soo freut sich anfangs über die Gastfreundschaft und fragt dann nach einem Telefon, da sein Handy keinen Empfang hat. Doch leider funktioniert das Telefon des Hauses auch nicht.
So übernachtet Eun-soo im Haus.
Am nächsten Tag macht er sich auf den Weg zur Straße. Doch so weit er auch wandert, er landet immer wieder vor dem Haus. Auch spätere Fluchtversuche scheitern.
Auf einmal verschwinden die Eltern und Eun-soo wird verdonnert, auf die Kinder aufzupassen.
Nach und nach stellt sich heraus, dass die Eltern gar nicht die eigentlichen Eltern waren, irgendjemand auf dem Dachboden ist, und mit den Kindern irgendwas nicht stimmt.
Was, verrate ich nicht. :mrgreen:

Meine Meinung:
Wieder einmal ist es den Südkoreanern gelungen, einen fesselnden, latent unheimlichen Film zu machen. Die eigentliche Spannung zieht der Film dabei keineswegs aus irgendwelchen Schockeffekten - die gibt es nämlich nicht - sondern aus der Planlosigkeit des Zuschauers und dem unheimlichen, merkwürdigen Gefühl, das ständig im Hintergrund lauert und der Frage: Was zum Teufel geht da vor?, und der ruhigen, unaufgeregten Erzählweise.
Der Zuschauer hat zwar das Gefühl irgendwie zu ahnen, was Sache ist, aber trotzdem bleibt es lange unbegreiflich.
Hinzu kommen auch die wunderschöne Ausstattung, die tollen visuellen Einfälle und hervorrande Schauspieler, allen voran die Kinder.
Die Geschichte als solche ist eine traurige, auch wenn es im Grunde ein halbes Happy-end gibt, so wird der etwas gefühlsorientierte Zuschauer doch ein Tränchen verdrücken. Das tun die Helden im Film schließlich auch.
Insgesamt: Wer nicht auf vordergründige Filme steht, sondern sich in den Fluss einer Erzählung einfügen kann, der findet hier ein echtes Kleinod der "Dark-Fantasy".

Trailer:
http://www.youtube.com/watch?v=ZPELVITw2TY

_________________
Ich glaube, ich bin in Wirklichkeit ein japanischer Reiskuchen. Weiß, rund und klebrig.
Watashi wa oichii desu.


Zuletzt geändert von Muso am 20.06.2010, 12:40, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 19.06.2010, 19:27 
Offline

Registriert: 08.10.2008, 23:22
Beiträge: 2201
AoA: CL -0.9 bis 100
Ein sehr schöner Beitrag!
Mir hat er auch sehr gut gefallen, aber er ist schon arg strange und teilweise konnte ich nichts damit anfangen.

_________________
War eine Zeit, da war ein Gott verliebt; In eine Taube weiß und rein; Hat sie gejagt, jedoch die Taube flog; In einen Wald ganz tief hinein © http://www.ostmusik.de/bernsteinlegende.htm Text: Kurt Demmler
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 19.06.2010, 20:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2008, 16:12
Beiträge: 3588
AoA: 3 - 11 Jahre
Wohnort: Der Wald zwischen den Welten
Schöner Film, aber die verfilmung mit Dakota find ich noch besser. Hab beide gesehen ^^
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 19.06.2010, 21:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2008, 00:44
Beiträge: 3050
AoA: 3-9
Hey Muso....

Kann ich den Beitrag in die Filmliste mit aufnehmen? Solltest du noch Screencaps von 5-6 Szenen machen können (damit ich wählen kann), währe das super. Oder du hast eine Quelle mit Motiven. Da wir ein Girlloverforum sind, versuche ich natürlich Screencap mit den Hauptdarsellerinnen zu machen.

_________________
Die Dunkelheit ist das Tor zum Licht
Das Elend ist der Weg zur Schönheit
Der Tod ist die Schwelle zum Leben
{Quelle: Pans Labyrinth}
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 19.06.2010, 21:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2008, 16:12
Beiträge: 3588
AoA: 3 - 11 Jahre
Wohnort: Der Wald zwischen den Welten
Hey Kätzchen ^^

Ich hoffe die reichen dir:

http://www.hancinema.net/korean_movie_H ... Gretel.php
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 19.06.2010, 23:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2008, 00:44
Beiträge: 3050
AoA: 3-9
Jup, da sind brauchbare dabei. Nun warte ich nur noch auf das OK von Muso.

_________________
Die Dunkelheit ist das Tor zum Licht
Das Elend ist der Weg zur Schönheit
Der Tod ist die Schwelle zum Leben
{Quelle: Pans Labyrinth}
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20.06.2010, 12:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.03.2009, 19:54
Beiträge: 657
Na klaro kannst du das verschieben.

O weh, die Amis haben den auch schon gecovert? :?

_________________
Ich glaube, ich bin in Wirklichkeit ein japanischer Reiskuchen. Weiß, rund und klebrig.
Watashi wa oichii desu.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20.06.2010, 14:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2008, 16:12
Beiträge: 3588
AoA: 3 - 11 Jahre
Wohnort: Der Wald zwischen den Welten
Anderesrum, die verfilmung mit Dakota ist von 2002, der andere Häsnel und Gretel Film von 2007 ^^
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20.06.2010, 14:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.03.2009, 19:54
Beiträge: 657
Ah so.
Haben aber nur den Titel gemein, oder?

_________________
Ich glaube, ich bin in Wirklichkeit ein japanischer Reiskuchen. Weiß, rund und klebrig.
Watashi wa oichii desu.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 22.06.2010, 16:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2008, 00:44
Beiträge: 3050
AoA: 3-9
Hi Muso...

Kannst du mir noch sagen wer die jungen Schauspielerinnen sind zu den Charakternamen? Bei IMDB gibt es leider keine Bilder zu den Namen, so das es die Suche nach der Nadel im Heuhaufen wird bei den exotischen Namen ;-)

Danke dir.

_________________
Die Dunkelheit ist das Tor zum Licht
Das Elend ist der Weg zur Schönheit
Der Tod ist die Schwelle zum Leben
{Quelle: Pans Labyrinth}
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 22.06.2010, 17:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.03.2009, 19:54
Beiträge: 657
Shin Eun Kyeong spielt Young-hee (die ältere Schwester)
Eun Won Jae spielt Man-Bok (Bruder)
Jin Ji Hye spielt Jung-Soon (die kleine Schwester)

_________________
Ich glaube, ich bin in Wirklichkeit ein japanischer Reiskuchen. Weiß, rund und klebrig.
Watashi wa oichii desu.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 22.06.2010, 17:13 
Offline

Registriert: 06.02.2010, 10:53
Beiträge: 2893
Heute komme ich aus dem Saugen irgendwie gar nicht mehr raus...
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 22.06.2010, 17:18 
Offline

Registriert: 06.02.2010, 10:53
Beiträge: 2893
MaraFan hat geschrieben:Schöner Film, aber die verfilmung mit Dakota find ich noch besser. Hab beide gesehen ^^
:arrow: http://www.imdb.com/title/tt0293832/

2.4/10 Punkte bei imdb - der muß ja grandios sein...
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 22.06.2010, 17:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2008, 00:44
Beiträge: 3050
AoA: 3-9
Danke Muso...

Film ist nun in der Filmliste -> http://girlloverforum.net/forum/viewtop ... 67#p100767

_________________
Die Dunkelheit ist das Tor zum Licht
Das Elend ist der Weg zur Schönheit
Der Tod ist die Schwelle zum Leben
{Quelle: Pans Labyrinth}
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 22.06.2010, 18:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2008, 16:12
Beiträge: 3588
AoA: 3 - 11 Jahre
Wohnort: Der Wald zwischen den Welten
Imdb Bewertungen sagen überhaupt nichts aus.
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB