Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor
BeitragVerfasst: 20.06.2010, 15:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2008, 16:12
Beiträge: 3588
AoA: 3 - 11 Jahre
Wohnort: Der Wald zwischen den Welten
Bild

Orignaltitel: Ulvepigen Tinke
Produktionsland: Dänemark, 2002
Regie: Morten Køhlert
Produktion: ASA Filmproduction AS
BJF-Empfehlung: ab 8 Jahren, FSK: ab 6
Stichworte: Familie, Freundschaft, Literaturverfilmung
Länge: 92 Minuten, Spielfilm Farbe dtF

Bild

Bild

Bild

Trailer: Leider keinen gefunden.

Dänemark vor etwa 150 Jahren: Tinke ist ein Findelkind. Der Hirtenjunge Laurus hat sie verwahrlost im Wald gefunden und zu der Bauernfamilie mitgenommen, für die er arbeitet. Erst ist Tinke scheu, doch dann freunden sich die beiden an. Laurus findet heraus, dass Tinke beide Eltern verloren und seither ganz allein im Wald gelebt hat. Während die Bäuerin Tinke gerne als Tochter im Haus behalten möchte, kann sich der mürrische Bauer nicht mit ihr anfreunden. Er ist froh, als sich herausstellt, dass Tinke von einer wohlhabenden Familie abstammt. Nun wird Tinke zu ihren Großeltern gebracht, aber in deren Haus fühlt sie sich überhaupt nicht wohl. Sie möchte viel lieber bei Laurus bleiben.

Fazit: Der spannende Film über Freundschaft, Verlust und Toleranz besticht durch eine wunderschöne Bildsprache und einer hervorragenden Jungschauspielerin. Tinke badet nicht gerne und ist außerdem ein sehr kleines freches Mädchen. Bei, Media Markt, könnt ihr den Film für 7,99€ käuflich erwerben. In meiner Filmsammlung ist er natürlich schon seit Jahren aufgenommen wurden ^^
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 01.01.2012, 02:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2011, 17:14
Beiträge: 3124
AoA: 3 - 12
Wohnort: Junibacken. "Ihr seht und fragt : Warum? Aber ich träume und sage: Warum nicht ?"
Ja, da dachte die kleine Madicken also, sie kann Euch was vom Pfer...,
äh, wollt`sagen, von der süssen Tinke erzählen,
dem Mädchen, mit dem sie, d.h. ich, die Silvesternacht :shock: verbrachte :oops: .
Aber dank der Forumeigenen Suchfunktion fand ich heraus, das "UNS" MaraFan
den Film bereits vor anderthalb Jahren vorgestellt und gewürdigt hat(te).
Merkwürdigerweise ohne ein Fietbäck von Euch ollen Kulturbanausen.
Der Film ist wirklich toll und die blauäugige und rothaarige Sarah Juel Werner als Tinke nicht minder ! Absolut zu empfehlen. Zweimal sitzt sie badend im Zuber, doch weder dort noch in der Szene, in der sie sich ihre beckleckerten Kleider beim Mittagssmahl in geselliger Runde abstreift, sieht man etwas von ihrem grazilen Körper (leider :( ). Aber ihr Mienenspiel und Lächeln entschädigen etwas für den vermissten Po-guck. Auch ihr Filmpartner (ein etwas älterer Junge) spielt seine Rolle tadellos. Die 20 Euronen für die Dreier-DVD-Box "Preisgekrönte Kinderfilme" haben sich jetzt schon gelohnt. Auch wenn die beiden anderen Filme vielleicht nicht so gut sein sollten.
Also, liebe Gemeinde : googeln, schauen, kaufen, angucken !!!

P.S.: Für alle übergewichtigen und kahlköpfigen und vielleicht auch nicht ganz so Ovid-Schlauen unter uns :
Die süsse Tinke ist das einzige (natürlich mitfühlende) Wesen, dass den schwachsinnigen und als gefährlich eingestuften Sohn der zeitweiligen Pflegefamilie in ihr Herz und ihre Arme schliesst.
Sehr berührend. Noch ist Polen also (auch für uns!) nicht verloren !!!

MaraFan hat geschrieben:
Tinke....ist außerdem ein sehr kleines freches Mädchen.


Ich aber sage Euch : Sie hat und ist eine grosse Persönlichkeit. Und einfach bezaubernd (trotz ihrer, bei mir einen leichten Beissreflex :? :herz: auslösenden, Segelohren) und hinreissend, !!!

Ich jedenfalls weiss, von wem und was ich gleich träumen werde !

_________________

"Wer zeigt ein Kind, so wie es steht ? Wer stellt es ins Gestirn und giebt das Maß des Abstand ihm in die Hand ?
(R.M. Rilke)


We are all born sexual creatures, thank God, but it's a pity so many people despise and crush this natural gift.
(Marilyn Monroe)
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 01.01.2012, 08:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2008, 16:12
Beiträge: 3588
AoA: 3 - 11 Jahre
Wohnort: Der Wald zwischen den Welten
Madicken hat geschrieben:
Aber dank der Forumeigenen Suchfunktion fand ich heraus, das "UNS" MaraFan
den Film bereits vor anderthalb Jahren vorgestellt und gewürdigt hat(te).
Merkwürdigerweise ohne ein Fietbäck von Euch ollen Kulturbanausen.


Ausgeliehen wurde er dennoch von einigen hier nicht mehr anwesenden Pervs.
Die 7,99€ sind wirklich gut angelegt. Wie klein Madicken sagte, der Film ist auch Schauspielerisch wirklich Klasse und der dicke Dummi spielt auch sehr gut.


Die Badeszene und Scene die sie während des Essens macht ist wirklich witzig.
Traurig ist das nur mit der Mutter, das hat mich wirklich zum weinen gebracht und ihr Großvater ist zuerst voll das Arschloch, ändert sich natürlich zum Positiven und das Ende ist mehr wie überarschend. Ein Typischer Märchen-Kinder-Film eben.

PS:

Meine Beiträge wenn sie mal gut sind, werden eben nicht gewürdigt sondern entweder niedergemacht und nach Rechtschreibfehler durchsucht oder sie werden ignoriert.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 30.06.2016, 22:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.10.2014, 22:12
Beiträge: 325
AoA: 3-12
Hallo, letzter Beitrag ist schon über 4 Jahre alt. Aber egal. Ich hab "Tinke - Kleines Starkes Mädchen" vor ner Woche so gesehen. Hatte mir die DVD geholt und muss sagen, ich fand das Mädchen Witzig, wenn dies auch schon eine traurige und Melancholisch anmutender Film ist. Vor allem, wie Vorurteilsfrei sie mit dem wohl Geistig Behinderten und gemein Gefährlichen Sohn umging. Also ich fand sie toll. Aber es war nicht zu Ertragen, wie unbarmherzig ihr Großvater mit ihr umging, weil er nicht glauben wollte, dass sie seine Enkelin ist.

Das einzigst Blöde an der DVD ist, dass dort, außer der Film selbst, sonst nichts weiter drauf ist. Und man muss sich den Film auf Festplatte rippen (wenn nicht kopiergeschützt), ansonsten aufnehmen. Und dann mit "Any Video Converter" den Film in echtes 16:9 umwandeln. Weil, der Film ist zwar 16:9, aber im 4:3 Format. Also dicke Schwarze Streifen oben und unten auf der DVD. Doch mit der eben genannten Vorgehensweise kannst du es in voller Größe genießen ;)

Unbearbeitet könnt ihr den Film auch auf Youtube anschauen, dann wisst ihr, was ich meine. Aber mit dem Any Video Converter bekommt ihr den Film auf ganze 16:9 unter Verlust der Schwarzen Streifen:


https://www.youtube.com/watch?v=a5Wq4a-tffY

Ach ja, von Youtube ist es ja leicht, runterzuladen...Viel Spass für alle, die den noch nicht so kennen, bzw. nicht haben ;)
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17.06.2017, 01:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2017, 23:26
Beiträge: 250
AoA: 6 - 12
Wohnort: Val di Bambini
Ich kenne den Film, habe ihn auch mal von YouTube runtergeladen. Kann sein, dass ich mir trotzdem auch mal die DVD gönne. Auf BluRay gibt es den leider nicht, wie man sich auch bei Ronja Räubertochter weiterhin mit DVD-Auflösung begnügen muss ;)

_________________
Pädophile sind Aliens aus einer kosmoerotisch höheren Dimension,
und nur die Strahlkraft der Kinder lässt uns nach Hause telefonieren.


Mädchen sind Schmetterlinge, die - wenn du glaubst ihren Zauber
erhascht zu haben, bereits davonflattern im Windhauch der eilenden Zeit.
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB