Hauptbereich für Diskussionen.
Anarchyes
Beiträge: 18
Registriert: 21.02.2010, 16:07

Re: Das Kanalrattenmanifest

Beitrag von Anarchyes »

Hallo Leute !

Ich bin gebeten worden diesen Link zu diesem Thema hier zu posten, zumal die Person hier zur Zeit nicht posten kann, und wohl auch einige Fragen, die hier aufgeworfen wurden damit beantwortet werden koennen :

http://www.love-united.net/girlloverfro ... 4010#24010

Liebste Gruesse
Anarchyes 8)
Benutzeravatar
Horizonzero
Beiträge: 13245
Registriert: 29.01.2009, 18:08
AoA: ab 8 aufwärts
Wohnort: [email protected]

Re: Das Kanalrattenmanifest

Beitrag von Horizonzero »

Oje, das arme LU kann ich da nur sagen. Der Link führt zu einem Text der Gruppe, die uns den offenen Bereich kaputt gemacht hat, in deren üblichen Schreibstil- daher, lese es wer will, das Thema kann aber ruhig dort bleiben, das hatten wir hier zur genüge
679KCNGQQ (Teleguard)
Benutzeravatar
Namielle
Beiträge: 970
Registriert: 29.09.2020, 17:54
AoA: 3-12
Wohnort: Kinderparadies

Re: Das Kanalrattenmanifest

Beitrag von Namielle »

https://montebas.blog/2023/03/26/padophile-frauen-das-kanalrattenmanifest/

Hier wurden auch noch ein paar weitere Fundstücke veröffentlicht (https://montebas.files.wordpress.com/2023/03/brigitta-an-alice-schwarzer.jpg):

Was ist mit mir, bin ich erwachsen, weil ich 19 bin, bin ich jetzt eine Frau? Nein, eine Frau bin ich nicht, und wenn ich 25 bin, kann ich dann nicht mehr so leben wie jetzt, darf ich dann nicht mehr so fühlen wie jetzt, darf ich mich nicht mehr wie eine 12-jährige fühlen, bin ich dann krank, zurückgeblieben?? Muß ich dann mit 25-jährigen zusammensein, die einen ganz anderen Weg gegangen sind als ich und mit denen ich überhaupt nicht mehr klarkomme? Wenn ich also mit 25 12-jährige Mädchen liebe, darf ich das dann nicht, nur weil wir nicht gleich alt sind und nicht gleich groß?
[...] Das stellt ihr der Öffentlichkeit dann als Pädophilie dar, als ob es darum geht, Vergewaltigungen zu legalisieren. Das ist das gleiche, was die Bildzeitung mit den Lesben macht!! (Lesben gleich Kriminelle, mit Schusswaffen, Vorsicht, Terrorfrauen, aufpassen!!!). Ihr schreit nach noch mehr Verboten und kriegt dabei nicht mit, daß wir immer weiter in die Enge getrieben werden, Angst haben müssen und uns verstecken.

Wir kennen in Berlin mehrere Frauen, die pädophil sind, und wenn wir auf Frauenveranstaltungen darüber reden, kommen immer wieder Frauen, die sagen, sie hätten das gleiche Problem.
Ich liebe kleine Mädchen so wie es ihnen lieb ist.
Benutzeravatar
naylee
Beiträge: 1844
Registriert: 09.10.2008, 14:52
AoA: 6- 12+

Re: Das Kanalrattenmanifest

Beitrag von naylee »

Vielen Dank für's raussuchen. Warum haben die Mädels nur generell was gegen Männer? Würden sie auch was gegen uns haben? Schließlich kann das ausleben der männlichen Sexualität für Mädchen schmerzhaft sein, bei Frauen ist es eher unwahrscheinlich.

Ich stelle mir eine Kommune von weiblichen und männlichen GL, CL und BL sehr interessant vor. Die dabei entstehenden Eifersüchteleien wären von ganz anderer Natur und doch irgendwie ähnlich. GZSZ reloaded...

Wenn man es tatsächlich schaffen könnte eine freie Welt zu schaffen auf einem Fleckchen Erde, einer Insel, dann wäre das einfach großartig.
Wie nur kann ich derjenige sein, vor dem die Kinder dieser Welt gewarnt werden, von dem sie sich fernhalten sollen, wenn sie doch meine Gegenwart ganz und gar erbaulich finden?
keksi
Beiträge: 1705
Registriert: 09.10.2008, 18:19

Re: Das Kanalrattenmanifest

Beitrag von keksi »

"Schließlich kann das ausleben der männlichen Sexualität für Mädchen schmerzhaft sein, bei Frauen ist es eher unwahrscheinlich(...)"

Ist das Deine Überzeugung oder zitiert Du die Meinung der "Kanalratten"?

Naja, es gibt ja immer noch Länder, in denen laut Gesetz nur Männer die Straftat der Vergewaltigung begehen können.

Aber bzgl. der weiblichen Sexualität fallen mir da noch so Geschichten ein aus der Presse von gewissen Nannys.

Außerdem von prügelnden Nonnen, denen dabei einer abging (selbst das ist meiner Meinung nach eine Form der Sexualtät).

Wenn ich mich richtig erinnere, gibt es sogar wissenschaftliche Erkenntnisse (oder waren es Berichte von Opfern) dass Frauen bei sexuellem Missbrauch (ich definiere dies als sexuelle Handlungen am Kind bzw. durch das Kind gegen den Willen des Kindes) in bestimmten Fällen sogar besonders gewalttätig & sadistisch vorgehen.

Interessant ist auch, dass dies offenbar umgekehrt genauso gilt: es ist bekannt, dass Mädchen in der Vergangenheit aber auch gegenwärtig seltener und weniger harten körperlichen Strafen durch ihre Väter (aber auch andere Männer) ausgesetzt waren / sind als Jungen.

Ob da nicht nicht z.T. auch eine "sexuelle Komponente" mit rein spielt? (Also die Tatsache, dass auch und gerade "Normalo" Männer Mädchen anziehender finden als Knaben)?
Verehrer
Beiträge: 297
Registriert: 22.09.2023, 18:42
AoA: 4-9
Wohnort: Wonderland of Alice

Re: Das Kanalrattenmanifest

Beitrag von Verehrer »

Ich finds scharmant...
3MN7MRK5W
Benutzeravatar
naylee
Beiträge: 1844
Registriert: 09.10.2008, 14:52
AoA: 6- 12+

Re: Das Kanalrattenmanifest

Beitrag von naylee »

Ich bin von der Penetration ausgegangen, die ja gerade bei fehlendem Einverständnis sehr schmerzhaft sein kann. Der Mann würde in diesem Fall einfach keinen Ständer haben, Problem gelöst.

An prügelnde Weiber habe ich gar nicht gedacht, aber klar: die gibt es auch.

Bezüglich der sanfteren Prügel für Mädchen: ich kann mir vorstellen, der zartere Körperbau und das rundlichere Gesicht von Mädchen trägt unbewusst dazu bei, nicht ganz so hart zuzuschlagen. So gesehen ist dies auch eine sexuelle Komponente.
Wie nur kann ich derjenige sein, vor dem die Kinder dieser Welt gewarnt werden, von dem sie sich fernhalten sollen, wenn sie doch meine Gegenwart ganz und gar erbaulich finden?
Antworten